Kerstin Gier Lesung, Poetry Slam und vieles mehr...

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch einfach ein paar Neuigkeiten und Dinge über mich erzählen.

Als erstes hat die liebe Anka von Ankas Geblubber einen sehr schönen Post zur bevorstehenden Lestour von Kerstin Gier geschrieben. Sie hat dazu drei Bloggerinnen gefragt, was sie von der Lesung halten, erwarten oder denken.
Ich war eine davon. :)

Hier findet Ihr den Link zu dem Post:

http://ankas-geblubber.blogspot.de/2014/07/kerstin-gier-auf-lesereise.html

Ich habe dort meine Meinung gesagt und sogar noch ein Rezept verraten für den unwiderstehlichen Kerstin-Gier-Kuchen.

Hier ist das Rezept:

Rezept für den Kerstin-Gier-Kuchen:
- 800 g Humor
- 600 g unvergleichlichen Schreibstil
- 350 g anfangs arroganter, männlicher Protagonist
- 400 g tollpatschige, schlagfertige, weibliche Protagonistin
- 450 g Spannung und Dramatik
- 500 ccl kreative Ideen
- 600 g Romantik und Liebe
Alles gut verrühren, bei 450 Grad Umluft eine halbe Stunde im Ofen backen. Anschließend herausholen und abkühlen lassen.
Jetzt kann der Kuchen noch schön verziert werden mit wunderschönen Silberelementen, Türen und Schlüsseln oder den zwei Zeitreisenden, je nach Lust und Laune.
Fertig ist der wunderschöne, köstliche Kerstin-Gier-Kuchen, der einfach der beste Kuchen dieser Erde ist.


Gerne könnt Ihr mir schreiben, wie Ihr es findet und ob Ihr auf eine der Lesungen geht.
Schön, wäre es natürlich auch, wenn einige in Stuttgart zu der Lesung gehen! :)


So, dann wollte ich einfach noch ein paar Dinge über mich erzählen, da ich mich noch gar nicht richtig vorgestellt habe.

Ich liebe es zu lesen, seit ich 5 Jahre alt bin. Mit diesem Blog habe ich mir einen Wunsch erfüllt, den ich schon sehr lange habe. Es gibt soviele tolle Blogs, die ich regelmäßig lese und soviele nette Blogger mit denen ich schon geschrieben habe, z.B. Anka, Steffi und Kay, Vivi, Lena und die liebe Julia. Und natürlich Dich, liebe Kora. Aber es gibt noch viele, viele mehr.

Meine große Leidenschaft ist natürlich das Lesen, aber ich schreibe selbst auch gerne und ich liebe Poetry Slam!
Wer von Euch ist denn noch ein Poetry Slam Fan? Könnt Ihr mir vielleicht noch jemanden empfehlen? Das wäre toll!
Kennt Ihr den Poetry Slam "One Day" von Julia Engelmann?
Wenn nicht, müsst Ihr es Euch unbedingt anschauen!

Dieses Jahr war ich im Theaterhaus in Stuttgart bei dem "Dead or Alive" Poetry Slam. Das war unglaublich toll! War von Euch auch jemand dort?


Außerdem singe ich gerne, spiele Klavier und vieles mehr. 


Jetzt noch etwas zu meinen Plänen. ;) Am Wochenende wird es eine Autorenvorstellung und ein Interview + Gewinnspiel mit der lieben Anna Loyelle geben! :) Das dürft Ihr auf keinen Fall verpassen!
In den nächsten Wochen wird es noch Interviews mit mehreren Autorinnen geben. 

Im Moment lese ich übrigens "Zwei an einem Tag" von David Nicholls. Ein sehr schöner Roman!




Auf welcher Lesung wart Ihr zuletzt? :)

Ganz liebe Grüße,
Eure Hannah (die sich leider eine fiese Grippe eingefangen hat)






Aktion - Follow Friday

Hallo Ihr Lieben,

auch diese Woche mache ich wieder bei der tollen Aktion von der lieben
Sonja von A Bookshelf full of sunshine mit, bei der es darum geht neue Blogs kennenzulernen und dabei noch interessante Fragen zu beantworten! :)
Auf ihrem Blog könnt Ihr die Regeln lesen und auch mitmachen.


Diese Woche ist die Freitagsfrage:


Zeigt her Euren liebsten Leseplatz!


Ich lese am liebsten draußen auf der Liege, im Gras, in der Hängematte, auf dem Balkon...
Aber mein Lieblingsleseplatz ist am Meer.
Dort ist letztes Jahr in Südfrankreich auch dieses Foto entstanden. :)




Ganz liebe Grüße,
Hannah
<3

Die Red Bug Books Charity Aktion - Macht mit! :)

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch noch auf eine Aktion vom Red Bug Books Verlag aufmerksam machen.

Am 6. Dezember 2014 wird der Verlag ein Buch mit Geschichten und Gedichten von zehn Jugendbuchautoren veröffentlichen.
Aber das Besondere ist, dass der Erlös an eine gemeinnützige Jugendorganisation geht.
Dafür hat Red Bug Books 10 Autoren und 100 Blogger gesucht. Mittlerweile sind es aber schon weit über 100 Blogger, die sich an dieser tollen Aktion beteiligen.




Jetzt wurde auch schon die erste Autorin für das Projekt bekanntgegeben. Es ist Antonia Michaelis.

Diese Autorin war mit ihrem Buch "Der Märchenerzähler" für den deutschen Jugendbuchpreis nominiert. :)

An alle, die noch mitmachen möchten, um dieses tolle Projekt zu unterstützen:

Schaut Euch auf  Red Bug Books um und falls du einen Blog hast und noch nicht dabei bist kannst du dich hier bewerben:
Betreff: Charityblogger
Auch auf Facebook sind wir vertreten in einer geschlossenen Gruppe: https://www.facebook.com/groups/1468215690084924/?fref=ts
 
Ganz liebe Grüße,
Eure Hannah

{Tag} Liebster-Blog-Award



{Tag} Liebster-Blog-Award
                                               


Hallo! Ich wurde von Mila von dem Blog Das Haus der bunten Bücher getaggt. :)
Dankeschön fürs Nominieren. Ich habe mich sehr darüber gefreut! ♥
So, das sind die Regeln:

1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat!

2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger stellt, der dich nominiert hat!

3. Nominiere 11 weitere Blogs mit weniger als 200 Lesern!

4. Informiere die Nominierten über deinen Post.

5. Stelle den nominierten Bloggern 11 neue Fragen.


Die Fragen an mich:
                                                                                      
 1. Wie lange liest du schon?
Seit ich Lesen gelernt habe mit fünf Jahren, verschlinge ich Bücher. Also seit ziemlich genau 10 Jahren.
2. Was hältst du von Schullektüren?/ Was hast du von Schullektüren gehalten?           
Ich gehe ja noch zur Schule und ich muss sagen, bisher hat mir die Schullektüre nie so gut gefallen, aber das ist immer ganz vom Lehrer abhängig. Während die Parallelklassen „Tschick“ lesen dürfen, müssen wir eben eher ältere Bücher wie „Das Versprechen“ lesen.
3. Du musst in einem Buch leben, hast aber die Wahl in welchem. Welches Buch würdest du dir aussuchen? Warum?
Ich würde gerne in der Edelsteintrilogie leben, weil ich so gerne in der Zeit reisen würde.
Es ist eine schöne Vorstellung in jede Zeit reisen zu können und auch verstorbene Menschen wiederzusehen. Und natürlich hätte man auch noch einen sehr gutaussehenden Zeitreisebegleiter. ;)

4. Welche Bücher würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Ich würde die Edelsteintrilogie, Das Schicksal ist ein mieser Verräter, Morgen kommt ein neuer Himmel, und die Revenant Trilogie von Amy Plum mitnehmen.

5. Wie findest du Buchverfilmungen?
An sich finde ich Buchverfilmungen total toll, weil man so die Geschichte einfach nochmal intensiver erleben kann. Aber ich bin immer sehr enttäuscht, wenn mir eine Buchverfilmung nicht gefallen hat, da dann die eigenen Vorstellungen kaputt gehen.

6. Wie groß ist dein Bücherstapel bei einem zweiwöchigen Strandurlaub?
Oh je, sehr groß! Aber seit zwei Jahren nehme ich immer noch meinen E-Book-Reader mit, sodass er nicht mehr ganz so hoch ist. Aber es sind bestimmt immer noch 10 Bücher und viele E-Books.

7. Deine bisher längste gelesene Reihe?
„Die Chroniken der Unterwelt“. Ich lese generell nur Trilogien, da ich Reihen meistens nicht so mag, aber hier habe ich eine Ausnahme gemacht.

8. Welches Buchcover findest du am schönsten (von welchem Buch)?

Viele. Am schönsten finde ich die drei Buchcover von der Revenant Trilogie von Amy Plum, also „Von der Nacht verzaubert“, „Vom Mondlicht berührt“ und „Von den Sternen geküsst“. Sie sehen einfach so romantisch aus! Außerdem mag ich das Cover von der Mercy-Falls-Trilogie von Maggie Stiefvater sehr gerne und die Cover der Edelsteintrilogie von Kerstin Gier.

9. E-Book oder Printbuch? Was bevorzugst du?
Eindeutig das Printbuch! Ich finde E-Books für den Urlaub sehr praktisch und platzsparend, aber ich lese viel lieber „echte Bücher“.

10. Wie groß ist dein SuB momentan?
Das weiß ich gar nicht so genau. :D Aber es sind ungefähr 25 Bücher.


11. Das schlimmste von allen gelesenen Büchern?
Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Ich kenne gar kein so schlimmes Buch. Aber Bücher, die mir nicht gefallen sind Krimis und Thriller.

So, und jetzt darf ich nominieren.

Ich nominiere (Reihenfolge ist egal):


Natürlich müsst Ihr nicht mitmachen, wenn Ihr nicht wollt.
Aber jeder der sich angesprochen fühlt, darf selbstverständlich meine Fragen beantworten! :)
Und meine Fragen an Euch sind:


1.) Welcher Charakter war als Kind Euer absolutes Idol?
2.) Schreibt Ihr selbst manchmal auch Geschichten oder kurze Texte?
3.) Welchen Autor würdet Ihr am liebsten einmal treffen?
4.) Bei welchem Buch hast Du als letztes geweint?
5.) Was ist Dein Lieblingsbuchgenre?
6.) Welchen Charakter aus einem Buch würdest Du gerne einmal treffen und warum?
7.) In welchen männlichen/ weiblichen Charakter aus einem Buch könntest Du Dich verlieben?
8.) Gibt es eine Kult-Buchreihe oder ein Buch wie zum Beispiel „Die Tribute von Panem“, die Du nicht kennt, aber schon immer mal lesen wolltet?
9.) Wie wichtig ist Euch das Cover von einem Buch?
10.) Gibt es ein Buch, das Du schon mehr als dreimal gelesen hast?
11.) Deine Lieblingsbuchverfilmung?


Ganz liebe Grüße, 
Eure Hannah
<3


















Rezension zu "Ein Chaos namens Liebe" von Anna Loyelle


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.01.2013  

Verlag : fhl Verlag Leipzig 

ISBN: 9783942829229 

Seitenanzahl: 310 Seiten


Kurzbeschreibung:

Amber ist sechzehn und schwer mit dem Erwachsenwerden beschäftigt. Als wäre dies nicht schon anstrengend genug, befinden sich ihre Eltern im Dauerstreit. Hat der neue Nachbar etwas damit zu tun? Seinen Sohn Nicholas findet Amber eh unausstehlich. Und er kommt ausgerechnet in ihre Klasse. Da gibt es doch schon genug Idioten. Allen voran Jeff, der Amber schon seit einer ganzen Weile tyrannisiert. Doch gerade Nick steht Amber im Kampf gegen Jeff bei, und schon bald kann sie nicht mehr unterscheiden zwischen Ablehnung und Zuneigung. Ihr wird plötzlich so warm, wenn er sie anschaut. Doch etwas Geheimnisvolles umgibt Nick. Warum hilft er ihr? Und wieso verlässt er mitten in der Nacht das Haus? Einfühlsam, vielschichtig und fesselnd zugleich zeichnet Anna Loyelle die Wirren des Erwachsenwerdens nach. Sie zeigt, dass nicht immer alles ist, wie es zu sein scheint, sondern dass man lernen muss zu vertrauen.


Über die Autorin:

Anna Loyelle, alias Andrea Kammerlander, wurde 1972 in Schwaz in Tirol im Zeichen des Zwillings geboren. In der Marktgemeinde Jenbach aufgewachsen, entdeckte sie bereits in der Grundschule den Hang zum Schreiben. Ihre Gedanken brachte sie damals mit der Füllfeder in einem Schulheft zu Papier und erfreute ihre Mitschüler und Lehrer vorwiegend mit Abenteuer - und Tiergeschichten. Nach der Geburt ihrer Söhne legte Anna Loyelle eine Schreibpause ein, die sie im Jahr 2000 wieder beendete. Seitdem schreibt sie Jugendromane, Liebes - u. Erotikromane, Kindergeschichten, Thriller und Kurzgeschichten verschiedener Genres. Zahlreiche ihrer Werke wurden bereits in Zeitschriften, Anthologien und Onlineverlagen veröffentlicht. Ein Chaos namens Liebe ist ihr dritter Roman und erster Roman im fhl Verlag Leipzig.



Der erste Satz:

Er ignorierte die Schweißperlen auf seiner Stirn und zog die Skimaske über.


Die beiden Hauptcharaktere:

Amber:  Die Hauptprotagonistin ist 16 und war mir von Anfang an sehr sympathisch.
Amber hat Streit mit ihren Eltern, die sich trennen, Probleme in der Schule, da sie von einem Mitschüler belästigt wird und ist sich nicht im Klaren über ihre Gefühle zu dem neuen gutaussehenden Nachbar Nick.


Nick:   Nick ist der neue Nachbar von Amber. Am Anfang verhält er sich arrogant gegenüber Amber und die beiden können sich nicht ausstehen. Doch schon bald können sich die beiden nicht mehr zwischen Zuneigung und Ablehnung entscheiden. Aber was hat er für ein dunkles Geheimnis? Was verbirgt er vor Amber?


Meine Meinung:


Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte es innerhalb von zwei Nachmittagen verschlungen.
Der flüssige Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, das Buch liest sich dadurch leicht.
Während des ganzen Buches konnte ich die Hauptprotagonistin Amber mit jedem ihrer Gedanken und ihrer Gefühle verstehen und nachvollziehen wie es ihr geht. Besonders da ich fast gleich alt wie sie bin, hatte ich das Gefühl, das es ihr genauso geht.
Man fiebert mit ihr mit, man leidet und freut sich mit ihr.
Da das Buch in dem auktorialen Erzählstil geschrieben wurde, bekommt man immer mehr von dem Geschehen mit als die Hauptcharaktere. Das gefällt mir gut, dadurch bekommt man meistens Ambers Sichtweise mit, aber auch Nicks Geheimnis.
Besonders gut gefallen hat mir, dass die Probleme der Eltern so realitätsnah beschrieben werden und Ambers Reaktion darauf. Ich persönlich finde das Amber ein normaler Teenager ist, der mit der Pubertät zu kämpfen hat und die erste Liebe erlebt. Und das gefällt mir! Nichts in dem Buch ist übertrieben und verschönt, sondern genau wie die Realität.


Fazit:

Ein Chaos namens Liebe“ ist für mich ein wunderschönes Jugendbuch in dem die Kraft der Liebe und die Wirrungen des Übergangs vom Kind zum Erwachsenen perfekt beschrieben wird.
Durch starke Charaktere und einen schönen Schreibstil hat mich die Autorin komplett überzeugt. Dieses Buch würde ich jedem Mädchen, ab 12 Jahren empfehlen, das realitätsnahe Jugendbücher mag und sich gerne von einer romantischen Liebesgeschichte verzaubern lassen möchte.



Vielen Dank nochmal, liebe Anna! :) <3

Und bald könnt Ihr hier auf meinem Blog noch ein Interview mit der Autorin lesen und es gibt sogar ein Gewinnspiel! ;)

Ganz liebe Grüße,
Eure Hannah
<3

Reisebericht - Paris, die Stadt der Liebe...


Paris - Die Stadt der Liebe, der Hektik und gleichzeitig des Innehaltens und der Ruhe.


In meinen letzten Pfingstferien war ich für 4 Tage in Paris.
Hier möchte ich Euch einen kleinen Einblick geben und Euch meine Reise vorstellen. Es ist ein Reisebericht mit Tipps, was Ihr in Paris unbedingt gesehen haben müsst.


Wir hatten eine Wohnung in Marais gemietet. Dieses Viertel ist für mich eines der schönsten Viertel in Paris. Es ist ein süßes Viertel mit vielen Läden, Restaurants, Parks und verwinkelten Straßen.




Am Dienstag, unserem Ankunftstag, hat es stark geregnet. Ich hatte schon die schlimmsten Befürchtungen, da alles schief ging. In dem Regen wurden wir total nass und mussten erst mal einen Schirm im C&A kaufen.
Dann sind wir zum Centre Pompidou gefahren, aber die Rolltreppen waren wegen einem Feiertag geschlossen. Dann haben wir noch einen nasskalten Spaziergang gemacht und die Notre Dame und den Place de Vosges angeschaut.
Keiner von uns hatte so richtig Lust die verregnete Stadt mitsamt Koffern anzuschauen. Deshalb sind wir mit der Metro nach Marais in unsere Wohnung gefahren. Die Wohnung war zwar relativ klein, aber sehr gemütlich und ruhig gelegen. An diesem Tag haben wir nicht mehr viel unternommen und den Abend gemütlich auf dem Sofa verbracht.

Am zweiten Tag schien zum Glück die Sonne. Wir sind mit der Metro zum Eiffelturm gefahren und ich muss sagen, als ich den Eiffelturm zum ersten Mal gesehen habe war ich sehr beeindruckt und fasziniert. Er ist viel größer als ich ihn mir vorgestellt hatte! 


Der Eiffelturm ist wirklich einen Besuch wert. Das Problem war, dass es so überfüllt war, dass man nicht die Treppen oder den Aufzug nehmen konnte. Leider habe ich also nicht Paris von oben gesehen.
Ebenfalls haben wir die Tullerien, den Jardin de Rodin und den Jardin de Luxembourg besucht. Mir gefallen die grünen Parks in Paris sehr gut, weil man dort einfach eine schöne Oase zum Entspannen hat.







Abend sind wir zur Notre Dame gegangen und haben im „Chez Marianne“ Falafel gegessen. Dies ist ein ausdrücklicher Tipp von mir!
Dort muss man einfach mal gegessen haben. Das Restaurant sieht sehr schön aus und es schmeckt wirklich sehr lecker! :)

Ein weiteres Highlight für mich in Paris sind die Vintage Läden, die man hier sehr oft sieht. Dort gibt es fast alles für 5 oder 10 Euro und es ist alles vintage!
Dort habe ich mir eine karierte Hemd-Bluse gekauft.

Am Donnerstag haben wir eine Bootsfahrt auf der Seine gemacht. Ich könnte dort stundenlang mit dem Boot fahren und die vorbeiziehenden Attraktionen bewundern.










 







Nachdem wir am Obelisk und dem Triumphbogen vorbeikamen haben wir die Montmartre besichtigt und die Sacre Coeur.








Dann sind wir mit den Rolltreppen auf das Centre Pompidou gefahren und hatten eine super Aussicht über Paris in der Spätnachmittagssonne. 



Dort haben wir dann auch den Abend ausklingen lassen, sind in der Sonne gelegen, haben den Straßenmusikern zugehört und einfach das Leben genossen.
Was mir am Centre Pompidou besonders gefallen hat sind die Musiker und die Breakdancer, die wirklich toll sind. 






  

In einem Laden um die Ecke habe ich mir noch sehr schöne Ohrringe gekauft. Der Laden ist nicht zu übersehen, da er total bunt ist. Dort gibt es wirklich schönen Schmuck und Schals.



Am Freitag, unserem Abreisetag, waren wir im Quartier Lotin und hatten eine schöne Aussicht auf die Notre Dame von dem Arabischen Institut.
Dann haben wir noch das Pantheon und Saint Michel gesehen. Leider, leider war es dann schon Abend und wir mussten mit der Metro zum Gare de l´Est fahren.

Als unser TGV in Richtung nach Hause einfuhr, musste ich schon schlucken, weil mir die Stadt sehr ans Herz gewachsen ist.

Für mich gehört Paris zu einer der schönsten Städte der Welt. Es hat dieses gewisse Flair mit seinen schönen altmodischen Gebäuden, den Parks, süßen Geschäften und Restaurants. Außerdem gibt es in Paris schöne Buchhandlungen, in denen man den ganzen Tag verbringen könnte.

Deshalb habe ich noch einen Buchtipp, der in Paris spielt. Die Trilogie „Von der Nacht verzaubert“, „Vom Mondlicht berührt“ und „Von den Sternen geküsst“ von Amy Plum. Diese Trilogie ist im Loewe-Verlag erschienen und eine meiner Lieblingstrilogien. Wer romantische Fantasygeschichten mag, wird diese Trilogie lieben! 



Ich blicke auf diesen Urlaub mit einem Lächeln und dem Gefühl etwas Wunderschönes gesehen zu haben, zurück.


Ich hoffe Euch hat mein Reisebericht gefallen! :) Über Eure Meinungen würde ich mich sehr freuen!
Wie hat Euch Paris gefallen? Wart Ihr auch an den Orten an denen ich war oder habt Ihr noch mehr Tipps? :)
Und noch eine Frage zu einer AKTION: Welche Bücher kennt Ihr noch, die in Paris spielen? Hättet Ihr vielleicht Lust ein paar Bücher in die Kommentare zu schreiben und ich mache dann einen Post mit Euren Buchtiteln, die in Paris spielen? 


Alles Liebe,
Eure Hannah
<3


PS: Wenn Ihr noch mehr über Paris lesen möchtet, schaut doch bei der lieben Marie von Lucians Bookmark vorbei. Sie war ebenfalls in Paris und hat auch einen Reisebericht geschrieben.













Aktion - Follow Friday


Die Sonja von A Bookshelf full of sunshine hat eine schöne Aktion gestartet, bei der es darum geht neue Blogs kennenzulernen und dabei noch interessante Fragen zu beantworten! :)
Auf ihrem Blog könnt Ihr die Regeln lesen und auch mitmachen.














Diese Woche bin ich das erste Mal dabei. :)

Die Frage diese Woche ist:

Zeigt uns eurer Lieblingsbuchcover! (Oder Cover, wenn ihr euch nicht entscheiden könnt!)


Diese Frage finde ich super, da ich auf die Cover bei Büchern viel Wert lege.
Ich habe mehrere Lieblingsbuchcover und möchte Euch deshalb meine neun liebsten vorstellen.

1.) die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier




 
2.) "Von der Nacht verzaubert", "Vom Mondlicht berührt", "Von den Sternen geküsst" von Amy Plum







3.) die Mercy-Falls-Trilogie von Maggie Stiefvater




Diese neun Bücher sind gleichzeitig eine meiner Lieblingsbücher und absolut empfehlenswert! :) <3

Welche sind Eure Lieblingsbuchcover?? :) <3

Ganz liebe Grüße,
Eure Hannah

Meine Filmreview zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"



Meine Meinung zum Film „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“


Als erstes für alle die, die den Trailer noch nicht kennen:



Eigentlich will ich zu dem Film gar nicht soviel sagen, weil ich diesen Film nicht in Worte fassen kann und auch gar nicht will.


Das Buch ist eines meiner Lieblingsbücher und der Film steht ihm in nichts nach.

Als ich letztes Wochenende mit drei Freundinnen ins Kino gegangen bin war ich so gespannt weil ich auf diesen Film schon solange gewartet habe.
Allerdings hatte ich auch Angst, dass der Film mich enttäuschen würde.

Als das Licht ausging und der Film anfing verspürte ich einen großen Glücksmoment.

Die Schauspieler sind alle einfach so toll! Es ist als wären die Schauspieler die Charaktere selbst. Shailene Woodley spielt sehr überzeugend Hazel Grace und Ansel Egort ist der perfekte Gus.

An dem Film stimmt wirklich alles.
Die Musik, die Schauspieler, die Szenen, Amsterdam, alles!

Besonders gut gefällt mir, dass der Film extrem nah am Buch ist. Die schönsten Zitate aus dem Buch sind alle übernommen.

Es gibt so viele lustige Szenen, wie z.B. die Szene in der Isaac Gus Pokale zerstört oder die Eier-Werf-Szene. Das Schlimme daran ist, dass man lacht und gleichzeitig so schrecklich weinen muss.

Ich empfehle jedem diesen Film.
Er ist amüsant, wunderbar, sooo schön, tieftraurig, aber überhaupt nicht kitschig.

Als ich aus dem Kinosaal gegangen bin war ich wie betäubt. Ich wusste gar nicht, was ich fühlen sollte. Einerseits war ich traurig und gleichzeitig so berührt und auch glücklich.






„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ ist ein Film, der mir eine kleine Ewigkeit geschenkt hat.



Alles Liebe,
Eure Hannah
<3

PS: Wie hat Euch der Film gefallen? Hattet Ihr eine Lieblingsszene? :)



Neuzugänge und viele Neuigkeiten...


Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch meine Neuzugänge aus der letzten Woche zeigen und Euch ein bisschen von meiner Woche erzählen.

Also, ich habe in dieser Woche für meine Verhältnisse wirklich viele Bücher bekommen!
Deshalb habe ich mit ihnen ein kleines Fotoshooting im Grünen gemacht. ;)

Meine ersten Neuzugänge waren „Sturz in die Zeit“ und „Daughter of Smoke and Bones Zwischen den Welten“, beides aus dem FJB Verlag.

 Die Bücher habe ich von meinem Vater bekommen und sie hören sich wirklich toll an!

Vom Oetinger Taschenbuch Verlag habe ich drei PINK-Bücher gewonnen. „Close up your life“, „Miss Krassikowski“ und „River Girl“. 
 

Und jetzt kommen wir noch zu meinem allerliebsten Neuzugang.
Silber „Das zweite Buch der Träume“ von Kerstin Gier.
Dieses Buch musste ich mir natürlich gleich kaufen, da ich jedes Buch von Kerstin Gier begeistert verschlinge und das Cover ist wieder so wunderschön!!


Im September plane ich auch zur Lesung von Kerstin Gier nach Stuttgart zu gehen. Wird jemand von Euch auch auf eine ihrer Lesungen gehen?? :)

Eine Freundin von mir und ich lesen uns schon seit vielen Jahren gegenseitig vor und als wir uns gestern getroffen haben, haben wir gleich Silber angefangen. Wir sind bis Seite 134 gekommen und das Buch ist wieder so ein tolles Jugendbuch!
Bald werden wir zusammen noch eine Rezension zu diesem amüsanten Jugendbuch schreiben.

 Ich freue mich schon total auf das Lesen von diesen schönen sechs Büchern!

Das waren meine Neuzugänge diese Woche. Kennt Ihr die Bücher? Könnt Ihr mir eines besonders empfehlen? Ich würde mich sehr über Eure Meinung freuen! :)




Aber ich muss Euch noch etwas ganz Tolles erzählen! :)
Wir machen nächstes Jahr von der Schule aus ein sogenanntes BOGY Praktikum, das eine Woche geht. Damit soll man einfach in das Berufsleben reinschnuppern und überlegen welcher Beruf zu einem passt.

Ich habe mich als Erstes beim Wittwer beworben das ist eine schöne Buchhandlung in Stuttgart. Und am Samstag habe ich tatsächlich eine Zusage bekommen! Ihr könnt Euch nicht vorstellen wie sehr ich mich gefreut habe, dass sie mich genommen haben.


Anfang des nächsten Jahres darf ich eine Woche in ihre Jugendbuchabteilung hineinschnuppern.
Das ist mein Traum. Eine Woche umgeben von so vielen Neuzugängen! ;)

Wo habt Ihr ein Praktikum gemacht? Wie war es bei Euch? :)



Und zum Abschluss dieses Posts wollte ich Euch noch etwas fragen,
weil mein Blog ja noch so neu ist.

Hättet Ihr Lust auf einen Post in dem ich Euch meine selbstgenähten Stücke vorstelle?

Außerdem mag ich Mode sehr gerne. Meine Mama arbeitet manchmal in einem Second-Hand-Shop und dort gibt es so viele schöne Kleidungsstücke, die auch eher ausgefallen sind.

Würde Euch so ein Blog Post interessieren? :)

In den letzten Pfingstferien war ich in Paris. Hättet Ihr Lust auf einen Bericht wie mir Paris gefallen hat mit vielen Bildern?

Gerne könnt Ihr mir sagen was Euch sonst noch so interessiert. Ich freue mich total über Eure Kommentare und Euer Feedback! :) <3

Alles Liebe und ich wünsche Euch ein ganz schönes Wochenende,
Eure Hannah
<3auch eher ausgefallen sind. gefallen hat mit vielen Bildern? t auf eine kleine otal über Eure Kommentare und Euer Feedback! :) <

PS: Im nächsten Post kommt noch ein Bericht zu dem Film „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ und ein paar Fotos von meinem Kinobesuch. :)


Ausloung von meinem Gewinnspiel

Hallo Ihr Lieben,

als erstes möchte ich Euch für unfassbare 77 Leser danken! Ihr seid die Allerbesten!! <3

Und ich habe das Gewinnspiel zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ausgelost! :)

Es haben so viele mitgemacht! Meine beste Freundin und ich mussten 61 Lose schreiben!!
Das ist unglaublich!

Vielen Dank, dass Ihr so zahlreich teilgenommen habt und soo schöne Kommentare geschrieben habt!! :)
Meine Wunschliste ist jetzt deutlich länger als vorher. ;)

Das waren die Lose:


Und hier nochmal als Herz verschönert. ;)


Aber jetzt will ich es mal nicht so spannend machen.

GEWONNEN HAT:

VIVI von ihrem Blog L0ve-life

Liebe Vivi, ganz herzlichen Glückwunsch!! :)
Bitte melde Dich so schnell es geht mit deiner Adresse!
Schreib mir eine Mail an diese Adresse: hannahsophie.jaeger@gmail.com
Ich hoffe Du freust dich über deinen Gewinn! :) <3


Euch lieben anderen Leser kann ich nur versichern, dass es bestimmt bald wieder ein Gewinnspiel gibt! Seid bitte nicht traurig. Ich hätte Euch so allen gerne Kinokarten geschenkt! :)

Im nächsten Post erzähle ich Euch eine ganz tolle Neuigkeit und mein Bericht zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Ich war am Wochenende im Kino.

Ob er mir gefallen hat, erfahrt Ihr im nächsten Post... ;)

Ganz liebe Grüße und Euch noch einen wunderschönen Abend,
Eure Hannah
<3