Auslosung zu meinem Dankeschön Gewinnspiel

Hallo meine lieben Leser,

heute möchte ich nur kurz mein Dankeschön Gewinnspiel auslosen, weil ich gerade ziemlich im Stress bin mit Referate vorbereiten für die Schule...

Erstmal möchte ich mich ganz, ganz lieb bei Euch für Eure Teilnahme bedanken. Es haben viele von Euch mitgemacht und manche haben richtig süße Kommentare geschrieben. 

Aber jetzt mache ich es einfach ganz kurz und schmerzlos.

Frankfurter Buchmesse 2014 - Messebericht

Hallo meine lieben Leser,

ich möchte Euch noch ein wenig von der Buchmesse 2014 erzählen (obwohl das jetzt wahrscheinlich der gefühlt 100.000 Messebericht ist. :D Ich versuche auch nicht abzuschweifen und mich kurz zu fassen).
Leider konnte ich nur samstags auf der Messe sein. Schon vor langer Zeit hatte ich mit einer lieben Freundin ausgemacht, dass wir zusammen hinfahren würden.

Morgens um 6 Uhr in der Früh fuhren Lena und ich mit dem Bus los Richtung Frankfurt. 
Auf der Fahrt waren wir noch total müde und haben versucht wach zu werden, doch je näher wir Frankfurt kamen desto wacher und aufgeregter wurden wir.

Es war meine erste Buchmesse und ich hatte mich schon so lange vorher darauf gefreut! :)


Um kurz vor 9 kamen wir in Frankfurt an und nachdem wir reingelassen wurden, haben wir uns gleich auf den Weg zu Halle 3.0 gemacht - den Kinder- und Jugendbüchern und der Belleristik.
Und jetzt lasse ich einfach erstmal die Bilder für sich sprechen. ;)
Die süße Eule vom Ullstein-Verlag hatte es mir angetan
Frühmorgens noch die Ruhe vor dem Sturm
Der wunderschöne englische Bus des Kein & Aber Verlags





Blogtour zu "Unter halbblauem Himmel" - Tag 3



Hallo Ihr Lieben,

heute ist schon der dritte Tag unserer Blogtour zu "Unter halbblauem Himmel" von Michelle Schrenk.
Ich freue mich sehr bei der Tour dabei zu sein, weil Michelle eine unglaublich sympathische, liebe Autorin ist und Ihr Roman wunderschön und voller Gefühl ist.

Auf meinem Blog könnt Ihr Euch heute Video, in dem Michelle den Prolog und DAS 33. Kapitel liest, anschauen und somit einen kleinen Einblick in die Geschichte bekommen.
Außerdem beschreibt Michelle was ihren Himmel halbblau bzw. knallblau färbt.

DANKESCHÖN GEWINNSPIEL

Hallo meine allerliebsten Leser,

mit diesem Gewinnspiel möchte ich mich einfach bei Euch bedanken!

Für mittlerweile sogar schon mehr als
150 Leser via GFC,
mein Blog wurde über 10.000 mal aufgerufen
und auf Facebook gibt es aktuell 950 Likes von Euch!

Ich bin sprachlos, gerührt und freue mich so sehr!

Meinen Blog gibt es erst seit drei Monaten und ich freue mich über jeden Leser und jeden lieben Kommentar.

In diesen drei Monaten habe ich soviele liebe Blogger, Autoren und Menschen kennengelernt und bin unglaublich dankbar dafür.
Besonders die liebe AllyAnka und Inga, die ich vor Kurzem bei der Kerstin Gier Lesung in Stuttgart kennengelernt habe und am Wochenende wiedergesehen habe, sind drei unglaublich liebe Bloggerinnen!
Und es gibt noch soviele andere liebe Bloggerinnen. Lena ist auch so eine Liebe! Mit Julia und Selina habe ich schon so schöne Telefonate geführt.

Ihr alle seid mir sehr ans Herz gewachsen, jeder einzelne meiner lieben Leser.

Vielen lieben Dank für alles von Euch.  <3

Und deshalb möchte ich dieses Buch an Euch verlosen:


Der Verlag hat es mir aus Versehen doppelt geschickt und war einverstanden, dass ich es an behalten darf. Aber ich möchte es ja einem von Euch schenken. ;)
Danke hier nochmals an den Chickenhouse Verlag!

"Sannah & Ham" ist ein amüsantes Jugendbuch. Meine Doppelrezension dazu findet Ihr hier.

Wichtig ist, dass das Buch ein Leseexemplar ist und einen kleinen, fast nicht sichtbaren, scharzen Strich auf der Hinterseite des Buches ist.
Aber das Buch ist vollkommen neu und ungelesen und es sieht super aus.

Um teilzunehmen, hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Post in dem ihr mir entweder von einem lustigen oder peinlichen Erlebnis erzählt
oder
ein humorvolles, amüsantes Buch empfehlt, dass Euch zum Lachen bringen konnte.

Die Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel sind:

1.) Ihr müsst in Deutschland wohnen, da mir das Porto sonst zu hoch ist.
2.) Ihr seid mindestens 18 Jahre oder Eure Eltern sind einverstanden, dass Ihr teilnehmt.
3.) Seid Leser meines Blogs via GFC. 
4.) Wer Werbung macht, bekommt ein zweites Los. Bitte gebt hierbei den Link in Eurem Kommentar an.
5.) Der Rechtsweg und eine Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.
6.) Außerdem übernehme ich keine Haftung, falls das Buch verloren gehen sollte.
7.) Mitmachen könnt ihr bis einschließlich Samstag, den 25. Oktober. 
Am Tag darauf werde ich auslosen.

Der Gewinner wird hier auf meinem Blog veröffentlicht und erhält eine Mail, wenn Ihr mir Eure E-Mail-Adresse hinterlasst.

Ich hoffe Ihr freut Euch über das Gewinnspiel und nehmt alle zahlreich teil! :)
Und natürlich wünsche ich Euch allen ganz viel Glück.

Ganz liebe Grüße,
Eure Hannah

Neuzugänge der letzten Wochen, Neuigkeiten und mehr...

Hallo meine lieben Leser,

heute möchte ich Euch endlich mal wieder meine Neuzugänge aus den letzten paar Wochen zeigen und mit Euch ein bisschen plaudern. :)
In meiner Wonderworld of Books kamen folgende Bücher an:


Die meisten Bücher habe ich gewonnen. Meine Glücksfee war sehr fleißig in der letzten Zeit! ;)


"Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe" durfte ich für LizzyNet rezensieren. Das Buch stand auf meiner Wunschliste ganz oben, weil das Cover schon so schön war und das Buch sich so toll angehört hat.
Meine Rezension zu dem Jugendbuch findet ihr hier.
Der dritte Band der Glücksbäckerei hat wieder so ein wunderschönes Cover! Eva Schöffler-Davidov hat ganze Arbeit geleistet.

"Liebe im Sommerregen" habe ich von der lieben Anna Loyelle bekommen und auch schon rezensiert. Meine Rezi dazu findet Ihr hier.

Dieses schöne Buch habe ich bei Bilandia gewonnen und es war wie ein wunderschönes Geschenk sehr liebevoll eingepackt! Das Cover gefällt mir schon mal sehr gut und auch die Idee zu dem Buch.

Und einen Filmneuzugang gab es auch noch. Ich habe mich sehr über "A long way down" gefreut, weil ich das Hörspiel auf meiner Urlaubsfahrt gehört habe. Allerdings muss ich sagen, hat mich der Film ein wenig enttäuscht!
In der Hörspielfassung gab es vier tolle Sprecher und Nick Hornby hat unglaublich humorvoll die Geschichte von vier Menschen erzählt, die sich an Silvester von einem Hochhaus stürzen wollen.
Aber der Film hatte viele Unterschiede zu dem Buch, war stark gekürzt und die Schauspielerin für Jess finde ich nicht optimal.
In der Verfilmung ist Jess nicht so kratzbürstig und zickig wie in dem Roman und das finde ich schade.

Vor Kurzem habe ich noch zwei Kinofreikarten zu "Gone Girl" gewonnen! Ich habe mich sehr darüber gefreut, weil die Handlung sich total spannend anhört. Allerdings hat mich die FSK ein wenig abgeschreckt, weil ich ja erst 15 bin.
Deshalb habe ich mich entschlossen die zwei Kinokarten meinen Eltern zu schenken, damit sie sich einen schönen Kinoabend machen können. :)


Kennt Ihr das Buch? Und den Film? Wie gefällt Euch der Trailer?



Jetzt möchte ich Euch noch ein wenig von meinem letzten Wochenende erzählen und meinem nächsten Wochenende. ;)
Letztes Wochenende war ich auf meinem ersten Blubberstammtisch von der lieben Anka. 
Leider konnte ich abends bei der Dichterlesung nicht dabei sein, aber es war toll die liebe Inga und Ally wiederzusehen, die zwei so liebe Bloggerinnen sind!!! <3
Außerdem habe ich eine total Liebe kennengelernt, die meine Period-Drama Liebe teilt. Das bist Du liebe Deborah. ;)
Der Stammtisch war in dem schönen Grand Planie Café in Stuttgart, stöbern waren wir danach noch im Hugendubel.

Anka, es war ein sehr schöner Tag! Danke nochmals für die Einladung. <3

Und zum Schluss, möchte ich Euch nur noch schnell zur Frankfurter Buchmesse befragen. ;)
Seid Ihr dort?

Ich werde am Samstag ganz früh mit einer Freundin nach Frankfurt fahren und freue mich schon soooo sehr!!! Es wird meine erste Messe sein und ich bin wirklich total gespannt. :)

Jetzt noch schnell meine Abschlussfragen:

Welchen meiner Neuzugänge könnt Ihr mir empfehlen?
Möchte mich noch jemand von Euch in Frankfurt treffen? Wann seid Ihr dort? Welches sind Eure Highlights? :)

Ganz liebe Grüße,
Eure Hannah

PS: Ich habe zwei neue Kategorien auf meinem Blog. Einmal ein Gästebuch und eine Kategorie "Unbuchiges & Besonderes". Gefällt Euch das?
Über einen Kommentar in dem Gästebuch von Euch würde ich mich sooo sehr freuen!!!

Rezension zu „Liebe im Sommerregen“ von Anna Loyelle


Verlag: Bookshouse Verlag
Erscheinungsdatum: 30. Juli 2014
Preis: 15,99 €
Seitenanzahl: 448 Seiten
Bestellen: *hier*

Samantha, ein fast sechszehnjähriges Mädchen aus der Kleinstadt Kettle Lake, verspürt nicht nur Freude als die Sommerferien anfangen. Ihre beste Freundin Josie verbringt diese bei ihrem Vater in Amerika und sie selbst arbeitet bei ihrer Mutter im Café, um ihr Taschengeld aufzubessern.
Außerdem ist sie auf der Suche nach ihrem Vater, von dem sie allerdings fast nichts weiß. Warum verschweigt ihre Mom in ihr? Auf der verzweifelten Suche nach ihren Wurzeln gerät sie manchmal auch in Gefahr.
Und wäre das nicht schon genug, drängt sie ihr Freund Andy in letzter Zeit immer mehr zu etwas zu dem sie noch gar nicht bereit ist. 

Rezension zu „Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe“ von A. J. Betts



Verlag: Fischer Verlag
Preis: 14,99 €
Erscheinungsdatum: 25.09.2014
Seitenanzahl: 332
Bestellen: *hier*

Über die Autorin:

A. J. Betts ist Englischlehrerin und Dozentin in Perth, Australien. Sie unterrichtet seit vielen Jahren in einem Krankenhaus. Die Jugendlichen, die sie dort kennengelernt hat, haben sie zu diesem Roman inspiriert. ›Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe‹ wurde mit dem renommierten Text Prize for Young Adult and Children’s Writing 2012 ausgezeichnet. 

Der erste Satz:

Nebenan zieht ein Neuling ein.

Inhalt:
Mia und Zac liegen Zimmer an Zimmer im Krankenhaus. Zac hat gerade eine Knochenmarktransplatation hinter sich und steht unter Quarantäne.
Mia ist ein Neuling. Sie hat einen Tumor im Fuß und ist unglaublich wütend. Während Zac sich langweilt und Mia laute Musik hört, um ihrer Wut Ausdruck zu verleihen, nähern sie sich einander unauffällig an. Alles beginnt mit leisen Klopfzeichen, mit denen sie sich gegenseitig Mut machen wollen und Kraft schenken.

Meine Meinung:

Das schöne, schlichte Cover und der Klappentext machen sofort Lust auf mehr und verzauberten mich.
Die Geschichte von Mia und Zac beginnt aus der Sicht von Zac, der sich im Krankenhaus nach seiner Operation langweilt. Wegen der Quarantäne besucht ihn nur seine Mutter, die mit ihm Kreuzworträtsel macht, Videospiele spielt und versucht bei Laune zu halten.
Im Zimmer nebenan zieht ein neues Mädchen ein. Mia hat einen Tumor im Fuß und eine rasende Wut im Bauch. Anfangs ist sie ein Mädchen, das ziemlich oberflächlich ist. Sie verrät niemandem dass sie Krebs hat. Für sie ist das Wichtigste der Schulball, der bald ansteht.
Doch nach ein paar Kapiteln wird immer abwechselnd Mias und Zac´s Perspektive in der personalen Ich-Form erzählt und man fühlt sich in Mia ein und versteht sie.
Zac wird aus dem Krankenhaus entlassen und kann zurück nach Hause. Als Mia entlassen wird, ist ihr Leben nicht mehr wie vorher, da man ihr ein Bein abnehmen musste. Nachdem ihr Freund mit ihr Schluss gemacht hat und ihre Freundinnen nicht mehr zu ihr stehen, verschwindet sie kurzerhand mit geklautem Geld. Ohne Ziel und Plan landet sie schließlich in Zac´s Farm. 

"Ich habe das Gefühl, als würde ich durch ein Goldfischglas zusehen. 
Ist das Leben so für sie? 
War es so früher auch für mich?
Bin ich der Fisch oder sie?"  

Der Schreibstil der Autorin ist sehr jugendlich und direkt, jedoch oft auch mit tiefsinnigen Gedanken. Durch die viele Jugendsprache, die sie benutzt, wirkt das Buch noch authentischer. Mit kurzen Sätzen erzählt A. J. Betts die Geschichte von Mia und Zac. Die Ich-Form der beiden Erzähler ist sehr gut gelungen, weil man sich nur so perfekt in Mia und Zac einfühlen kann.
In „Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe“ wird dem Leser wieder einmal bewusst wie unbeschreiblich schrecklich die Krankheit ist, besonders natürlich bei so jungen Menschen. Die Schmerzen, das Elend und das Leid werden in diesem Roman sehr deutlich und realitätsnah beschrieben. Trotzdem ist das Buch sehr humorvoll und ließ mich beim Lesen öfter Schmunzeln.
Die beiden Protagonisten wachsen einem im Laufe des Buches sehr ans Herz. Und der Roman handelt nicht unbedingt von der Liebesgeschichte von Mia und Zac, sondern hauptsächlich deren Freundschaft und die Kraft und den Mut, den sie sich gegenseitig schenken. Mia, die oft zickig und kratzbürstig ist und sich gegen jeden auflehnt. Zac, der Statistiken sammelt und von Zahlen fasziniert ist.
Der Roman ließ mich mit einem lächelnden und einem weinenden Auge zurück. Die Geschichte konnte mich berühren, fesseln und an der Ungerechtigkeit des Lebens zweifeln. 

Das einzige was mir ein wenig fehlte, war die vom Titel her versprochene, Liebesgeschichte. Der Roman handelt eher von der Freundschaft zwischen Zac und Mia, die aber wirklich schön ist.
Nach „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ ist dies ebenfalls ein Krebs-Buch, das von zwei Jugendlichen handelt, aber diese zwei Bücher sind vollkommen verschieden. Jedoch würde ich Fans von John Greens Buch, dieses auch ans Herz legen. Allerdings ist für mich „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ noch immer unantastbar.
Für mich ist der Roman kein Kinder- und Jugendbuch, sondern hauptsächlich für jugendliche und erwachsene Leser geeignet.

Fazit:
Ein authentischer, berührender Roman, der dem Leser die Ungerechtigkeit der Krankheit bewusst macht. Mit einem jugendlichen, direkten Schreibstil fesselt diese Geschichte rund um Freundschaft, Mut und der Botschaft, dass man niemals aufgeben sollte. 

Abschlusszitat:
"So wenig Held wie ich ist sonst niemand. Ich bin nicht freiwillig in diesen Krieg gezogen. Die Leukämie, diese blöde Sau, hat mich zwangsrekrutiert."  - S. 62

Rezension zu „Unter halbblauem Himmel“ von Michelle Schrenk


Verlag: canim-verlag
Erscheinungsdatum: Juni 2014
Preis: 9,89 €
Seitenanzahl: 340 Seiten
Bestellen: *hier*

Über die Autorin:

Michelle Schrenk wurde 1983 in Nürnberg geboren. Schon von klein auf schrieb sie mit Begeisterung Geschichten. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Schullaufbahn und ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation arbeitete sie in einer Nürnberger Werbeagentur und konnte dort ihre Kreativität zunehmend zur Entfaltung kommen lassen. Beflügelt von allem Wundersamen, Geheimnisvollen und Fantasievollen widmete sie sich außerdem immer wieder ihrer großen Leidenschaft: dem Schreiben. Mit ihren ersten beiden Kinderbüchern "Das geheimnisvolle Nürnberg Buch" und "Das geheimnisvolle Nürnberg-Fürth Buch" (beide erschienen im Canim-Verlag, Nürnberg) konnte sie sich einen Traum erfüllen. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann, ihrer Tochter, ihrem kleinen Sohn und zwei Hunden im barocken Allersberg.

Klappentext:

»Weißt du, Robin, ohne Träume ist es, als stünde man unter einem halbblauen Himmel, als hätte man nur einen Schuh an. Und das ist doch furchtbar, oder?« »Halbblauer Himmel? Nur einen Schuh an? Was meinst du damit, Lena?« Ich lächle. »Was gibt’s da nicht zu verstehen? Als Lena nach fünf Jahren wieder auf Robin trifft, kommen längst vergessene Gefühle in Bewegung. Eingeholt von der Vergangenheit erleben die beiden einen unvergesslichen Abend. Und plötzlich, für eine Nacht, sind sie wieder siebzehn. Erinnerungen, Wünsche und Sehnsüchte werden wach … Aber was kann daraus entstehen? Und was passiert, wenn du mit einem Mal alles in Frage stellst? Ein Buch über Freundschaft, Träume und den Zauber der Erinnerungen. Über das Gefühl, wenn du irgendwann zurückdenkst und spürst, dass etwas fehlt. Ein Gefühl, als stündest du unter einem halbblauen Himmel …

Der erste Satz:

„Versprichst du mir was, Robin?“ Sanft murmelte ich ihm die Worte zu und kuschle mich noch etwas fester an ihn heran.

Meine Meinung:

Das Cover von „Unter halbblauem Himmel“ gefällt mir sehr gut. Die Silhouette eines Paars, das sich an den Händen hält und sie hält eine Gitarre in der Hand. Hinter ihnen sieht man eine Stadt in der gerade die Sonne aufgeht. Ein romantisches, verspieltes Cover, das Neugier auf eine schöne Liebesgeschichte weckt. Allerdings ist dieses Buch nicht nur eine schöne Liebesgeschichte...

Der Anfang des Romans ist ein Prolog aus Lenas Sicht als sie 17 Jahre alt ist. Ihr bester Freundin Robin und sie geben sich das Versprechen ihre Träume nicht aufzugeben.

Acht Jahre später sehen sich die beiden wieder und verbringen einen schönen Abend zusammen. Lena schreibt mittlerweile für eine Zeitschrift und hat ein Kinderbuch geschrieben - Robin arbeitet bei einer Versicherung und hat seinen Traum Musiker zu werden aufgegeben.
Die beiden treffen sich wieder und es knistert zwischen ihnen...

Die Protagonistin Lena hat sich ihre Träume erfüllt. Sie lebt vom Schreiben und hat sogar ihr eigenes Kinderbuch veröffentlich. Robin jedoch hat seit Jahren nicht mehr Gitarre gespielt und den Traum Musiker zu sein begraben. Doch im Laufe des Buches fängt er wieder an Gitarre zu spielen und er findet den Mut an seine Träume zu glauben.
Durch den flüssigen Schreibstil der Autorin und den Kapiteln, die aus Lenas Perspektive, aber manchmal auch aus Robins Sicht geschrieben sind, wirken die Charaktere sehr authentisch und echt.
Was ich auch sehr schön finde, ist dass das Buch in Nürnberg spielt und man somit die Stadt viel besser kennenlernt.
Gegen Ende des Buches beschreibt die Autorin eine traurige Situation, von der ich aber gar nichts verraten möchte. Hier schreibt sie sehr einfühlsam und schön, sodass ich wirklich berührt war.
Dieses Buch ist wirklich einfach nur schön, es bringt einen zum Lächeln, Weinen, Lachen und Glücklich sein. 
Den Titel finde ich zauberhaft!

Aber das absolute Highlight dieses schönen Buches sind die Songs, die der Songwriter Gabriel Starck extra dafür geschrieben hat. Sehr schöne, berührende Lieder.

Fazit:

Die Idee hinter dem Buch ist wirklich sehr schön und gut umgesetzt. Ein schöner Roman über den Mut seine Träume zu leben, Freundschaft und Liebe mit einem tollen Soundtrack. 

Mein Tipp:

Schaut Euch unbedingt auf der schönen Seite zu "Unter halbblauem Himmel" um, dort findet Ihr viele Infos zu der Autorin und dem Songwriter. 
Hier ist noch der Buchtrailer, weil ich ihn so schön finde, muss ich ihn Euch noch zeigen.



 Vielen herzlichen Dank an die liebe Michelle Schrenk für das schöne Buch.