Monatsrückblick April - Gelesene Bücher, Filme und Glücksmomente

Hallo meine Lieben,

es tut mir so leid, dass der Monatsrückblick wieder so schrecklich spät kommt. Jetzt ist ja schon die Hälfte vom Mai um... Schande über mich! Aber ich hatte eine anstrengende Klausurphase und bin leider überhaupt nicht zum Bloggen und Lesen gekommen, aber dafür bekommt ihr meinen Monatsrückblick jetzt noch.
Ich stelle euch wie immer meine gelesenen Bücher, gesehenen Filme und Glücksmomente des Aprils vor.


Im April habe ich 5 Bücher gelesen und alle haben mir wirklich gut gefallen.

Als erstes habe ich "Heart. Beat. Love" von James Patterson verschlungen.
Ein wundervoller Roadtrip quer durch die USA, der bei mir große Lust auf den Sommer geweckt hat!
Die besondere Aufmachung des Buches, die verrückten Aktionen der beiden Protagonisten Axi und Robinson bescherten mir eine sommerliche, bittersüße Liebesgeschichte.
Ein wundervolles Sommerbuch, das ich euch ans Herz legen kann.

Meine Rezension zu dem Jugendbuch findet ihr hier.

Mein zweites Buch im April war "Mein Herz hämmert, dass es wehtut", eine sehr poetische und besondere Geschichte, die von Henrik handelt, der hin und her gerissen ist und gar nicht weiß was er fühlen soll. Er ist frisch verliebt in ein Mädchen, aber sein Onkel hat Krebs und liegt im Sterben.
Auch wenn das Buch wirklich sehr dünn war, hat es eine schöne Geschichte und Botschaft enthalten.

Danach habe ich zu dem neuen Buch von Kristin Harmels gegriffen. "Über uns der Himmel" berührte mich tief - Kristin Harmels hat mich erneut komplett überzeugt! Die Autorin verarbeitet in diesem Roman wiedermal unglaublich interessante Randthemen und regt zum Nachdenken an.
Eine klare Leseempfehlung kann ich hier nur aussprechen für alle, die sich von einem schönen Roman berühren und bewegen lassen wollen.

Meine Rezension zu dem Roman findet ihr hier.


Nachdem ich vor kurzem den ersten Teil  der PAN Trilogie von Sandra Regnier gelesen hatte und auch "Schauspieler küssen anders" mich gut unterhalten hat, war für mich klar, dass ich unbedingt den Trilogieauftakt der Autorin lesen möchte.  
"Das Flüstern der Zeit" ist ein mystischer, spannender Roman mit dem wunderbaren Humor der Autorin! Ich freue mich schon sehr auf den 2. Band, da mich "Das Flüstern der Zeit" gut unterhalten hat und ich viele vergnügsame Lesestunden mit dem Jugendbuch hatte.



Und abschließend habe ich mein erstes englisches Buch gelesen. Ich habe lange überlegt mit welchem Buch ich das englische Lesen anfangen sollte und habe mich letztlich für "to all the boys I´ve loved before" von Jenny Han entschieden.
Da ich die Bücher von Jenny Han sehr gerne mag und dieses Buch noch nicht in Deutsch erschienen ist, ist meine Wahl auf das Buch gefallen. Außerdem schien es relativ einfach für den Anfang.
Und ich kann nur sagen: Ich liebe es auf Englisch zu lesen! Ich mag Sprachen generell total gerne und auf Englisch zu lesen hat mir wirklich großen Spaß gemacht.
Außerdem ist es wirklich leicht verständlich und es ist eine tolle Geschichte mit liebevollen Charakteren. Diesen Monat wird der zweite Band der Reihe rund um Lara Jean erscheinen und ich freue mich schon sehr auf das Buch!



Ich habe im April nicht so viele Filme gesehen, aber ich möchte euch drei davon kurz vorstellen.

"The social Network" kennt wahrscheinlich jeder. Eine wirklich gute Dokumentation über die Entstehung von Facebook, die sehr interessant ist.

"The Spectacular Now" basiert auf dem Jugendbuch "Perfekt ist jetzt", das im Magellan Verlag erschienen ist. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich nur den Film kenne und das Buch (bisher) nicht gelesen habe. Die Verfilmung hat mir jedoch gut gefallen.
Ein sehr ruhiger Film mit sehr guten Schauspielern und einer tollen Botschaft.


Und jetzt möchte ich euch noch eine absolute Empfehlung für einen wunderbaren Film aussprechen!
"Can a song save your life" ist ein Musikfilm, der mit wunderschönen Songs, tollen Schauspielern und einer wunderbaren Sommerstimmung glänzt.
Ein wirklich herausragender, besonderer Film!

Im April habe ich vor allem den Frühling genossen! Endlich konnte man wieder draußen lesen und die Sonne genießen. Und ich habe mit meiner Kamera die ersten Frühlingsblüten eingefangen.


Außerdem war ja noch Ostern. Ich habe vor Ostern ein paar DIY´s ausprobiert, welche mir große Freude gemacht haben und die auch die Beschenkten sehr glücklich gemacht hat.


Blogtechnisch hat der Monat angefangen mit einem unbuchigen Oster Geschenkideen/ DIY Post von mir.

Weiter ging es mit meiner Rezension zu "Schimmert die Nacht" von Maggie Stiefvater und meinem  März Rückblick, bei dem u.a Still Alice, Love letters to the dead und eine Privatlesung eine große Rollen spielten.

Meine Rezension zu "Heart. Beat. Love" ging online. Dieses Buch habe ich dann auch am Welttag des Buches verlost.

Und der letzte Post im April war meine Rezension zu "Über uns der Himmel".


Das war mein April, lesetechnisch ein schöner Monat, bei dem ich meine Liebe zu englischen Büchern (wieder)entdeckt habe und ein literarisches und ein filmisches Sommererlebnis hatte.

Jetzt sind meine Fragen an euch:

Könnt ihr mir ein tolles englisches Buch empfehlen, das nicht allzu schwierig ist?
Möchtet ihr auch in Zukunft gerne DIY Posts von mir lesen?
Und welches Buch war euer Lesehighlight im April?

Alles Liebe und euch wünsche ich ein schönes, lesereiches Wochenende,
eure Hannah

Kommentare :

  1. Hallo liebste Hannah!

    Ich freue mich jedes Mal auf deine Monatsrückblicke. Die sind einfach toll aufgebaut, vermitteln interessante Bücher und Filme. Ebenfalls sehr schön finde ich deine mit eingebauten Glücksmomente. Ich glaube, für die Seele ist es heilsam, sich an die schönsten Momente des letzten Monats zu erinnern.
    Von deinen vorgestellten Romanen habe ich leider noch keinen gelesen, aber die Wunschliste ist wieder einmal gewachsen,
    Meinen englischen Buchtipp kennst du schon von meinem Blog, da ich "Wonder" erst vor kurzem gelesen habe. Lies sich sehr einfach und trotzdem tiefgründig lesen. Die Bücher von John Green kann ich dir im Englischen auch nur empfehlen.
    Ich fände es übrigens sehr schön, in Zukunft weitere DIYs von dir zu sehen.

    Ich wünsche dir einen schönesn Rest-Mai.
    Liebste Grüße,
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebste Franzi!

      Vielen lieben Dank für deine so lieben Worte! Ich habe mich total darüber gefreut. :)
      Ja das stimmt, das denke ich auch, dass das einem wirklich gut tut.

      Danke für deine englischen Buchtipps. "Wonder" möchte ich dank Dir auf jeden Fall noch lesen und die Bücher von John Green werde ich wahrscheinlich sowieso irgendwann auf Englisch lesen.

      Das freut mich, es wird auch bald schon wieder auf meinem Blog eines zu sehen geben.

      Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und danke Dir für deinen wunderbaren Kommentar!
      Alles Liebe, deine Hannah <3

      Löschen
  2. Wow, da hast du ja einige Bücher gelesen!
    Ich bin derzeit froh dass ich ein Buch lese in zwei bis drei Monaten. Mir fehlt leider einfach die Zeit...
    Das englische Buch hört sich sehr, sehr gut an. Da würde mich eine Rezension von dir sehr interessieren! Wirst du da noch eine zu veröffentlichen? :)

    Und ich bin ein großer Freund von DIY!
    Hast nun auch eine Leserin mehr ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lisa! :)
      Das kann ich aber auch total verstehen.
      Ich werde wahrscheinlich keine Rezension mehr dazu schreiben, aber Du kannst mich gerne deswegen nochmal anschreiben, wenn Du magst.
      Den zweiten Band habe ich mir schon bestellt, da werde ich dann wahrscheinlich auch in einem Monatsrückblick davon erzählen. :)

      Das freut mich sehr! <3 Und bald wird es wieder ein DIY geben... :)

      Liebe Grüße,
      Hannah

      Löschen
  3. Auf Englische lese ich auch total gerne, aber komme viel zu selten dazu. Die Panem Reihe kennst du ja schon, die fand ich auf Englisch auch sehr einfach zu lesen. Ansonsten lese ich da viele Geschichtliche Biografien, die sind aber vom Vokabular anspruchsvoller, da einem da viele Wörter begegnen, die man im Alltag so nicht braucht. Habe aber schon gehört, dass auch The Carrie Diaries auf Englisch sehr einfach zu lesen sind. Mein erstes Englisches Fantasybuch war auch Evermore, das war auch sehr einfach zu verstehen.

    Ansonsten finde ich hast du echt viele Bücher geschafft, ich schaffe es ja immer nur 1 Buch pro Monat zu lesen und habe nun den 2.Band von Die Bestimmung gelesen und fange jetzt den nächsten Rizzoli & Isles Band an.

    The Spectacular Now möchte ich auch noch sehen. Hatte da den Trailer angeschaut und der Film sieht sehr interessant aus. Und Can a Song save a life steht auch noch auf meiner Wunschliste. Wollte da damals wegen Adam Levine schon ins Kino, aber hatte dann nicht geklappt. Jetzt will ich ihn unbedingt auf Dvd sehen. The Social Network fand ich hingegen überhaupt nicht gut. Der Sinn des Filmes hatte sich mir einfach nicht erschlossen. Hätte jetzt keinen Film über die Entstehung von Facebook gebraucht, von der ich bezweifel das sie wirklich so ablief und Marc Zuckerberg so unsymphatisch ist. Bei Filmen wird ja viel dramatisiert, ausgeschlachtet etc.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Daneschön <3. Das freut mich aber zu hören, dass wir da die gleichen Ansichten haben. Echt, dass ist ja echt klasse. Bei uns war dann doch etwas mehr los, aber wir waren auch schon kurz nach dem Start drinnen gewesen.

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Bücher!
    "Heart. Beat. Love." habe ich dann auch noch gelesen und schließlich gleich zu einem Highlight gekürt - anders geht es mit diesem wundervollen Roman einfach nicht! "The Spechtacular Now" habe ich letztens auch gesehen und fand den Film echt ganz nett, ich liebe Shailene Woodley *-* Auch das Buch habe ich dieses Jahr schon gelesen und war begeistert - toll, wie die Gefühle der Protagonisten rübergebracht werden. Aber das Ende war irgendwie nicht ganz meins.

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
    walkingaboutrainbows.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Hannah,

    ein wirklich toller Rückblick, den du da geschrieben hast. Das Buch "Heart. Beat. Love." klingt wirklich super und ich werde es wohl auf meine Wunschliste setzen. Danke für die tolle Rezension!

    "The Social Network" habe ich sogar im Kino gesehen – gezwungenermaßen – da wir von der Schule aus da waren. Ich finde den Film ebenfalls sehr interessant, aber die Protagonisten sprechen so unglaublich schnell und da muss man wirklich aufpassen, dass man nicht irgendwas verpasst...

    Als englisches Buch kann ich dir zum einen "The Fault In Our Stars" empfehlen. Du wirst es vermutlich schon auf Deutsch kennen, aber auf Englisch ist es ebenfalls ziemlich gut. Etwas leichteres ist vielleicht "The Absolutely True Diary of a Part-Time Indian" von Sherman Alexie. Das Buch habe ich in der Schule gelesen, aber es hat mir wirklich gut gefallen und ist leicht zu verstehen. Ich mochte es sehr gerne.

    Mein Lesehighligt im April war "Für immer vielleicht" von Cecelia Ahern. Eine wunderschöne, romantische Liebesgeschichte :)

    Liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  6. Hallihallo,
    ich bin im Moment auch total auf dem Englisch-Lesetrip und 'All the Boys..' steht bei mir auch noch ganz oben auf der Wunschliste. Ich finde in der Originalsprache kann immer noch viel mehr Gefühl und Ausdruck rübergebracht werden als in der Übersetzung. Deswegen gibts Filme und Serien bei mir auch meist im Original :) Kommt viel natürlicher rüber und gerade bei Witzen machen die im Englischen meist mehr Sinn ;D
    Liebste Grüße,
    Ebenfalls Hannah (:♥

    AntwortenLöschen
  7. Huhu meine allerliebste Hannah <3

    wie immer ein ganz wundervoller Rückblick :-* da du ihn ja immer sehr aufwendig gestaltest, finde ich es überhaupt nicht schlimm, wenn er etwas später kommt.

    "Heart. Beat. Love". habe ich ja inzwischen auch gelesen und rezensiert, es hat mir echt gut gefallen, sehr berührend. Und "Über uns der Himmel" ist wegen dir auf meiner WuLi gelandet :)

    "The Spectacular Now" habe ich auf BluRay, aber ich werde ihn erst gucken, wenn ich das Buch gelesen habe. "Can a song save your life" ist wirklich schön, ein echt toller Film.

    Deine Fotos sind übrigens auch mega schön <3

    Drück dich, deine Ally <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  8. Huhu!

    Also, ehrlich gestanden kenn ich kein einziges der von dir vorgestellten Bücher, aber du hast so schön darüber geschrieben, dass man richtig Lust bekommt, sofort eines oder mehrere davon zu kaufen :).

    "The Social Network" fand ich übrigens einen recht interessanten Film, die Entstehungsgeschichte des größten sozialen Netzwerks der Welt passiert ja nicht so mir nix, dir nix ;).

    Wenn du auf Englisch lesen magst, kann ich dir "Free to fall" von Lauren Miller empfehlen. Ist ein YA Roman, der in der nahen Zukunft spielt. Mir hat er gut gefallen und ich hab ihn als Abwechslung zum Schreiben meiner Seminararbeit über "Humidity Sensors" (War ne englische Arbeit, also über Feuchtesensoren) gelesen. Hatte gleich zwei positive Effekte, ich hab mich mit dem Schreiben leichter getan, weil die gleiche Sprache, konnte aber trotzdem zwischendurch den Kopf ein bisschen freikriegen :).

    Liebe Grüße
    Michi

    AntwortenLöschen
  9. Hey :)

    Hab ich schon mal erwähnt, wie toll ich es finde, wenn deine Bilder zu den Büchern passen? Ich liebe so etwas ♥
    The spectacular now möchte ich auch nochmal lesen oder schauen :D

    Jaaa, ich bin für noch mehr DIYs! :)
    Und an einfacheren englischen Büchern kann ich dir empfehlen:
    Wonder, Raquel J. Palacio ♥ (hihi, sowieso mein Lieblingsbuch ;) ♥)
    Every Day, David Levithan (auch so ein tolles Buch ♥)
    Also falls du die beiden Bücher nicht sowieso schon kennst :D
    Ansonsten noch Anna and the french kiss von Stephanie Perkins, das lese ich gerade selbst auf Englisch :)

    Liebe Grüße
    Chrisi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich hab dich übrigens getaggt ;)
      http://chrisis-buchblog.blogspot.de/2015/05/reader-problems-tag.html

      Löschen
  10. Die Idee mit dem Überblick finde ich mega nett! Für die Leser als auch für den Blogger selbst, weil beide eine schöne Übersicht haben.
    The social Network steht schon lange auf meiner film-liste. Aber ich habe momentan so viele serien die ich gucke, dass ich gar nicht dazu gekommen bin :/

    Liebe grüße, Alex aus der Lieblingsküche

    AntwortenLöschen
  11. Hach, deine gelesenen Bücher interessieren mich alle!
    Vor allem "To all the boys I've loved before" landet nun ganz oben auf meiner Wunschliste, da auch ich gerne anfangen möchte englische Bücher zu lesen :)

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen