Urlaubslektüre - Sommerbücher - Buchempfehlungen

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch Bücher empfehlen, die auf einer einsamen Insel nicht fehlen dürfen und ein paar Sommerbücher ans Herz legen. 


Anlass dafür ist die schöne Bloggeraktion von Arvelle, dessen Thema wieder so schön ist!

Da ich erst Mitte August in den Urlaub fahre, habe ich noch keine Urlaubsleseliste zusammengestellt, aber ich möchte euch heute ein paar Sommerbücher vorstellen, sowie ein paar Bücher für eine einsame Insel mitten im Pazifik mit Palmen... *Meeresrauschen*...


Es duftet nach Sommer - Huntley Fitzpatrick


Inhalt:
 Die 17-jährige Gwen kann es nicht fassen: Ausgerechnet der größte Fehler ihres Lebens, Cassidy Somers, lässt sich dazu herab, den Sommer über auf ihrer Heimatinsel als Gärtner zu jobben. Anders als Gwen, die befürchtet, sich wie ihre Eltern mit miesen Jobs durch Leben schlagen zu müssen, ist er einer der reichen Kids vom Festland. Doch Gwen träumt davon, dem allen zu entfliehen. Nur was würde das für ihr Leben bedeuten? Gwen verbringt einen berauschenden Sommer auf der Suche nach Antworten darauf, was ihr wirklich wichtig ist, an ihrem Zuhause, den Menschen, die sie liebt und schließlich an sich selbst. Und an Cassidy, der sie in einen verwirrenden Gefühlstaumel zwischen magnetischer Anziehungskraft und köstlicher Unsicherheit stürzt.

Mein Fazit: 
Ein wunderschönes, leichtes Sommerbuch, bei dem man das Meer beinahe rauschen hört. 

Der Sommer der Blaubeeren - Mary Simses
Inhalt:

Als die Großmutter der Anwältin Ellen Branford stirbt, fährt sie in deren Heimatstadt Beacon, um ihren letzten Wunsch zu erfüllen. Sie soll einen Brief überbringen, den ihre Großmutter kurz vor ihrem Tod geschrieben hat. Eigentlich will Ellen so schnell wie möglich wieder weg aus diesem kleinen Küstenort, da sie bald heiratet und versucht den Brief so schnell wie möglich seinem Empfänger zu bringen. Aber sie muss feststellen, dass das gar nicht so einfach ist, wenn einem das Leben und die Liebe in die Quere kommen...

Mein Fazit: 


Ein wunderschöner, berührender Roman über Träume und eine alte Liebe. -> meine ganze Rezension zu dem Roman findet ihr hier

Eine Liebe über dem Meer


Inhalt:

Isle of Skye, 1912. Eines Tages erhält die schottische Schriftstellerin Elspeth einen Brief aus Amerika. Der Absender, ein junger Mann namens David, bewundert ihre Gedichte. Obwohl ein Ozean zwischen ihnen liegt, ist es der Beginn einer tiefen Liebe. Erst die Wirren des Weltkrieges führen die beiden zusammen, nur um sie unter tragischen Umständen wieder zu trennen. Mehr als zwei Jahrzehnte später stößt Elspeths Tochter Margaret auf Davids Briefe und kommt so der Geschichte dieser schicksalhaften Liebe auf die Spur …

Mein Fazit:

Ein wunderschöner Briefroman - altmodisch, dramatisch und ein wunderbarer Schreibstil!




Unter Bücher für eine einsame Insel, verstehe ich Bücher, die man öfter lesen kann und die etwas Besonderes sind. Deshalb möchte ich euch hier eines meiner Lieblingsbücher vorstellen und ein Klassiker, weil man für diesen Schmöker auch ein bisschen Zeit braucht. ;-)



Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green


Inhalt:

„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.

Mein Fazit:

Für dieses Buch finde ich keine Worte - berührend, witzig, tieftraurig, einzigartig
Okay? - Okay. 
 

Stolz und Vorurteil - Jane Austen

Inhalt:


Nicht weniger als fünf Töchter haben die Bennets standesgemäß unter die Haube zu bringen. Kein leichtes Unterfangen für eine Familie auf dem Lande, die nur über ein bescheidenes Vermögen verfügt. Ausgerechnet die intelligente Elizabeth, das Lieblingskind des Vaters, erweist sich als besonders schwieriger Fall.
Zum allgemeinen Unverständnis hat Elizabeth die Stirn, den Antrag eines wohlsituierten Pfarrers auszuschlagen. Statt dem Drängen der Familie nachzugeben, folgt sie hartnäckig ihrem eigenen Urteil. Neue Hoffnungen schöpft die Familie, als der attraktive Gutsbesitzer Darcy, ein Junggeselle aus besten Kreisen, im benachbarten Herrenhaus zu Gast ist. Doch über den sind bald böse Gerüchte in Umlauf, und seine stolze Zurückhaltung wird ihm als Standesdünkel ausgelegt. Auch Elizabeth läßt sich vom äußeren Anschein täuschen. Erst als sie ihre Vorurteile und Darcy seinen Stolz abzulegen lernt, kann sich das Hochzeitskarussell wieder drehen.

Mein Fazit:

"Stolz und Vorurteil" ist einer meiner Lieblingsklassiker. Jane Austen beschreibt wunderbar die damalige Zeit und die Liebesgeschichte zwischen Elizabeth Bennett und Mr. Darcy ist einfach wunderschön. Falls ihr den Roman noch nicht kennt: Es ist die perfekte Urlaubslektüre!

Einige der genannten Bücher erhaltet ihr als Mängelexemplare gerade besonders günstig bei Arvelle, z.B. bei "Es duftet nach Sommer" muss man einfach zuschlagen. 


Ich hoffe euch hat meine kleine Sommerbüchervorstellung gefallen? Bald gibt es auch wieder meine ausführliche Sommerliebeaktion, bei der ich euch noch viele weitere Lektüren für den Sommer vorstelle. :-)

Ganz liebe Grüße und euch wünsche ich noch einen schönen Tag,

Hannah

Kommentare :

  1. Tolle Tipps! Schicksal ist ein mieser Verräter ist wirklich ein gutes Buch :)
    Liebe Grüße Lisa♥
    liisaslovelyworld.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Diese Art von Posts mag ich total & du gestaltest sie auch immer so schön! TFIOS ist wirklich klasse & Das Buch von Huntley Fitzpatrick will ich auch noch im Sommer lesen...

    AntwortenLöschen
  3. Scheinbar ... also dann nochmal ;)
    "Eine Liebe über dem Meer" ist einer der schönsten Romane, die ich je gelesen habe (übrigens letztes Jahr im Sommerurlaub). Ich kann ihn jedem ganz unbedingt ans Herz legen!!

    Sonnige Grüße
    Nanni

    AntwortenLöschen