Neuerscheinungen September 2015 - der Herbst füllt die Bücherregale und Wunschlisten auf

Hallo ihr lieben Bücherwürmer,
der August verging wie im Flug und schon ist es wieder Zeit einen Blick auf die Neuerscheinungen des nächsten Monats zu werfen.
Ich habe im September zwei Must-Haves und einige der anderen Bücher klingen allzu verlockend.. also bringt der Herbst wieder frischen Schwung in unsere überfüllten Bücherregale und Wunschlisten. ;-)


Wie immer habe ich euch als erstes Reihenfortsetzungen zusammengesucht, auf deren Erscheinen bestimmt schon einige von euch sehnsüchtig warten. Allerdings stelle ich euch bei den weiteren Neuerscheinungen zwei weitere Fortsetzungen vor.







 Einzelbände Neuerscheinungen und zwei Reihenfortsetzungen

-> Mit Klick auf die Cover gelangt ihr direkt zum jeweiligen Verlag

http://www.oetinger.de/bilderbuecher-kinderbuecher-sachbuecher/sven-nordqvist/details/titel/3-7915-2540-9//////Du%20neben%20mir%20und%20zwischen%20uns%20die%20ganze%20Welt.html  
Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt 


Am Anfang war ein Traum. Und dann war Leben!

Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren.






http://www.script5.de/titel-0-0/was_die_spiegel_wissen-7480/

Was die Spiegel wissen

Es wird Hebst in Henrietta. Blue und die vier Raven Boys suchen noch immer nach dem Grab des walisischen Königs Glendower. Fast glauben sie sich am Ziel, als Adam eine beunruhigende Vision hat: Im magischen Wald Cabeswater gibt es drei Schlafende. Einer von ihnen darf unter gar keinen Umständen geweckt werden. Die Frage ist allerdings, welcher es ist und was geschieht, wenn er trotz aller Vorsicht aufwachen sollte. Währenddessen hat Blue ganz andere Sorgen: Ihre Mutter ist verschwunden und außer einer mysteriösen Nachricht gibt es keine Spur von ihr. Und dann sind da noch Blues Gefühle für Gansey, gegen die sie vergeblich anzukämpfen versucht. Denn ein Kuss von ihr könnte seinen Tod bedeuten ...




http://www.randomhouse.de/Buch/Was-uns-bleibt-ist-jetzt/Meg-Wolitzer/e449662.rhd
Was uns bleibt ist jetzt

Jam durchlebt die erste große Liebe zu Reeve so intensiv wie nichts zuvor. Dann stirbt Reeve und für Jam macht das Leben keinen Sinn mehr. Ein Internat für traumatisierte Teenager soll helfen, und speziell eine exklusive Literaturklasse, der Jam zusammen mit nur vier anderen Schülern zugeteilt wird. Ihre Lehrerin, Mrs Q, gibt ihnen Tagebücher mit. Nichts Neues, denkt Jam, aber als die Jugendlichen dann wirklich nachts darin schreiben, geschieht etwas Unvorstellbares: Sie gelangen nach Belzhar, in die Welt ihrer eigenen Vergangenheit vor dem schrecklichen, alles verändernden Ereignis. Gierig saugt Jam die Zeit mit Reeve in sich auf. Doch mit jeder Seite nähert sich der Tag, an dem sie sich der Wahrheit stellen muss. Ist sie bereit, ihre Zukunft zu opfern, um in der Vergangenheit glücklich zu sein, oder gibt sie der Zukunft eine Chance, sie noch glücklicher zu machen?


http://www.rowohlt.de/hardcover/jojo-moyes-ein-ganz-neues-leben.html

Ein ganz neues Leben

Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.



Welcome back, Ankündigungen und Plauderpost - kommentiert mit euren Blogs - Stöberrunde

Huhu meine lieben Leser,

ich bin zurück aus meinem zweiwöchigen Hollandurlaub und habe im Gepäck viele Rezensionen und Aktionen für euch.

In den nächsten Tagen bzw. Stunden wird es wieder mehr auf meinem Blog zu lesen geben.

Gerade schreibe ich schon an meinem Amsterdam Reisebericht mit vielen Tipps für euch. Habt ihr Lust auf einen Travelguide durch diese tolle Stadt?? :-) Insgesamt ist Holland so wunderschön! Ich habe in Bergen aan Zee am Meer, Amsterdam und Edam gewohnt und so viel erlebt.

Erste Impressionen aus Amsterdam

Und wahrscheinlich heute noch zeige ich euch einige meiner Neuzugänge aus der letzten Zeit.

Dieser Stapel Post erwartete mich gestern zuhause freudig

Im September wird es wiedermal eine Blogtour auf meinem Blog Halt machen, an der wir gerade schon fleißig herumbasteln - welche verrate ich euch aber noch nicht. ;-)

Allerdings werde ich ab Dienstag schon wieder für 10 Tage verreist sein. Ich besuche eine liebe Freundin in Frankreich und komme dann am 10. September zurück. Dennoch versuche ich jetzt noch viel auf dem Blog für euch vorzubereiten.

Übrigens poste ich während meinem Urlaub meistens weiterhin auf Facebook und Instagram Fotos und vieles mehr, wenn ihr dort vorbeischauen möchtet, könnt ihr das gerne tun.
Auf Instagram findet ihr mich unter wonderworld_of_books und auf Facebook unter "Wonderworld of Books".
Hinterlasst mir gerne hier als Kommentar euren Instagramnamen oder den Namen eurer Facebookseite, ich stöbere gerne bei euch vorbei und bin auf der Suche nach schönen Accounts. :)

Ich möchte von euch nun wissen wie ihr den August verbracht habt und welches Buch ihr gerade lest. Lasst mir gerne auch einen Link zu eurem Blog oder eurem aktuellen Blogpost da! Ich stöbere gerne bei euch und habe in letzter Zeit leider viel zu wenig Zeit gehabt auf anderen Blogs zu kommentieren.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag! <3

Alles Liebe,
eure Hannah

Rezension zu "Auf und davon" von David Arnold

Verlag: Heyne fliegt   
Erscheinungsdatum: 24. August 2015
Preis: 14, 99 €
Seitenanzahl: 384 Seiten
Reihe?: Einzelband


Bevor er zum Schreiben kam, war David Arnold schon Musiker, Produzent, Vorschullehrer und Vollzeit-Dad. Auf und davon ist sein von Presse und Lesern begeistert besprochener Debütroman. Der Autor lebt mit seiner Familie in Lexington, Kentucky.

Dinge werden erst Dinge, wenn man sie ausspricht.


Schon lange stellt sich Mary Iris Malone, kurz Mim, vor abzuhauen. Seit ihre Eltern sich scheiden ließen, lebt Mim in einer inneren Leere. Nachdem sie unbeabsichtigt ein Gespräch belauscht und mitbekommt, dass ihre Mutter eine Krankheit hat, packt sie ihren Koffer und beschließt zu ihr zu fahren. Ohne ihrem Vater und ihrer Stiefmutter Kathy Bescheid zu sagen, macht sie sich auf den Weg nach Cleveland. Rechtzeitig zu dem Labour Day will sie ihre Mutter endlich wiedersehen.
Auf dieser langen Reise erlebt Mim allerhand Abenteuerliches und erlebt einen Reifeprozess.

Aufgrund des farbenfrohen Covers mit der Shilouette und des Titels erwartete ich eine Geschichte voller Lebensfreude und Energie gemischt mit einer melancholischen Stimmung. Dennoch ging ich komplett unvoreingenommen und offen an das Buch heran - und genau das erwies sich als richtig.
Mir fiel der Anfang in die Geschichte recht leicht aufgrund der einleitenden Erklärungen der Protagonistin. Bereits auf den ersten Seiten fällt der spezielle Schreibstil und die Besonderheit der Geschichte auf. Als Leser wird man direkt in den Bus nach Cleveland gesetzt und ein unvorhersehbarer Trip beginnt.

„Und so simpel das klingt, ich glaube zu begreifen, wer man ist - und wer nicht - ist das Wichtigste von allem Wichtigen."

Die Kapitel sind mit Kilometerangaben versehen, was dem Buch ein wenig den Charakter eines Roadtrips verleiht. In der Ich-Perspektive erzählt die Protagonistin Mim in einem lebhaften Stil die Geschichte.
Über Briefe, die Mim auf ihrer Reise schreibt und Erinnerungsfetzen erfährt man nach und nach alles über Mims Vergangenheit.
Der Schreibstil des Autors hat mir außergewöhnlich gut gefallen. Lebhaft, bildlich, witzig und tiefgründig erzählt David Arnold Mims Geschichte. Die kurzen prägnanten Sätze werden von Einwürfen und bildlich beschriebenen Situationen durchbrochen.

„Aber selbst heute noch fällt mir, wenn man Anomalie im Sinne einer Abweichung vomNormalen, von der Norm versteht, kein passenderes Wort ein, um mich selbst zu beschreiben."

Das gesamte Buch spielt in einem Zeitraum von nur wenigen Tagen und doch ist die Geschichte voller Abenteuer, Begegnungen und skurriler Momente.
Ernste Themen wie Krankheiten und Missbrauch werden einfühlsam und authentisch von David Arnold in die Geschichte eingewoben.
Die Protagonistin Mim ist ehrlich, taff, stur und doch liebenswert. Sie hat ihre Kanten und Eigenheiten, unter anderem durch ihre Krankheit. Auch die Nebencharaktere wie die alte Dame Arlene, der Ponchomann und Mims Freunde Walt und der attraktive Beck sind stark gezeichnet mit Eigenheiten. Anhand des Klappentextes und der Aufmachung des Romans hätte ich nie gedacht, dass die Geschichte eine solche Verrücktheit und eine derartige Tiefe besitzt. 

Filmrezension zu "Entschuldige, ich liebe dich"

Erscheinungstermin: 14. August 2015 auf DVD
Laufzeit: DVD: 115 min BD: 120 min
Genre: Romanze
FSK: ab 12
Regie: Joaquín Llamas
Produktion: Capelight
Cast: Daniele Liotti, Paloma Bloyd, Irene Montala
Originaltitel: Perdona Si Te Llamo Amor

Die 17-jährige Niki hat bald ihr Abi in der Tasche und will danach sofort die Welt entdecken. Als sie von dem attraktiven Geschäftsmann Álex angefahren wird, ist sie sofort hin und weg.
Sie will ihn unbedingt kennenlernen und lässt nicht locker. Zwischen den beiden beginnt es schnell zu funken - trotz des großen Altersunterschiedes. Niki bringt Farbe in Álex Leben und zeigt ihm das Leben zu genießen.
Doch hat ihre Liebe eine Chance...?


Anhand des Filmcovers hatte ich mich auf einen leichten, romantischen Sommerfilm eingestellt.

Die Buchvorlage von Federico Moccia hatte ich nicht gelesen, weshalb ich ganz unvoreingenommen an die Verfilmung herangehen konnte. 

Der Film beginnt mit einem Erzähler aus dem Off, der durch die Vorgeschichte von Álex und Niki führt und auch später ab und zu durchs Geschehen führt.  An sich finde ich diese Form in Filmen gut, allerdings hat mich die erzählende Stimme in diesem Fall gestört. Die Geschichte wäre selbsterklärend gewesen und meiner Meinung nach der Erzähler eher unnötig.

Die beiden Protagonisten sind beide relativ frisch getrennt, wobei Álex Stimmung eher deprimiert ist, während Niki fast durchweg gute Laune hat.
Álex ist ein 37-jähriger Geschäftsmann, der seit seiner Trennung unter einem Kreatief in seiner Werbeagentur leidet.
Die 17-jährige Schülerin Niki ist jede freie Minute mit ihren drei Freundinnen zusammen und wirkt auf den ersten Blick wie ein durchschnittliches Mädchen.

Diese beiden völlig verschiedenen Charaktere prallen durch einen Unfall zufällig aufeinander und Niki lässt nicht locker bis sie den Kontakt zu Álex aufgebaut hat. Während dieser anfangs genervt von ihr ist, funkt es bald auch bei ihm. Die Idee des Unfalls gefällt mir an sich sehr gut, allerdings ist mir Nikis Verhalten etwas zu selbstbewusst und frech. Für eine 17-jährige Schülerin ist sie extrem aufdringlich gegenüber einem 20 Jahre älteren Mann.
Doch durch Nikis Beharrlichkeit entwickelt sich zwischen den beiden eine Romanze.

Gewinnspielauslosung zu dem Buch zum Film "Margos Spuren"

Hallo meine Lieben,

heute habe ich ganz pünktlich für euch die Auslosung meines Gewinnspiels.

Vielen Dank für eure Teilnahme an dem Gewinnspiel!

Ich musste 29 Lose für das Buch zum Film schreiben. Wie immer verkünde ich ganz schnell den Gewinner.


Eine Das Buch zum Film "Margos Spuren" hat ...
 
 
Bearnerdette

gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch! Ich hoffe du freust dich. :-)

Da du deine Mail in den Kommentar geschrieben hast, schreibe ich dir gleich eine Mail und wenn ich deine Adresse habe, schicke ich das Buch sofort los.

An alle anderen: Bitte seid nicht traurig, das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt.

Ich wünsche noch einen schönen Abend! <3
Alles Liebe,
Eure Hannah

Monatsrückblick Juli - gelesene Bücher, gesehene Filme und Glücksmomente

 Hallo meine lieben Leser,

leider bin ich schon wieder viel zu spät dran, aber es ist gerade einfach so viel los. Der Juli war ein ereignisreicher und auch lesetechnisch sehr guter Monat.
Heute stelle ich euch wieder meine gelesenen Bücher, gesehenen Filme und Glücksmomente vor.


 Im Juli habe ich 6 Bücher verschlungen - 2 davon auf Englisch, weshalb es für mich lesetechnisch ein wirklich guter Monat war.

Als erstes habe ich im Juli den Jugendroman "Am Ende der Welt traf ich Noah" gelesen. Er handelt von Marlene, die mit ihren Eltern in einem langweiligen Kurort ist. Sie will etwas erleben und durch einen roten Koffer nimmt sie eine fremde Identität an und verbringt den Sommer in einer Villa fernab der Zivilisation. Der Jugendroman bescherte mir ein literarisches Sommerabenteuer. Die beiden Protagonisten, die lebensgierig auf der Suche nach Freiheit sind und der ersten großen Liebe werden von der Autorin in einem wunderbaren Schreibstil beschrieben. Im Laufe des Buches wird die Geschichte immer außergewöhnlicher und endet schließlich mit einer unvorhersehbaren Wendung. Ein Lesegenuss, der noch lange nachhallt und gedanklich lange nicht loslässt!

-> Meine ganze Rezension zu diesem besonderen Buch findet ihr hier.

Danach griff ich zu "Alles was ich von mir weiß" aus dem Magellan Verlag. Die Geschichte handelt von Ember, die nach einem Autounfall die Erinnerung an die letzten sechs Wochen verliert. Sie  beginnt fieberhaft die Zeit vor dem Unfall zu rekonstruieren und herauszufinden welche Persönlichkeitsänderung damals in ihr vorging. Und dann gibt es da auch noch Kai, einen völlig Fremden, von dem sie sich sofort angezogen fühlt ... und Holden, ihr Exfreund.
 Die Kulisse New Yorks, die Leidenschaften der Protagonistin und das interessante Thema schaffen ein schönes Lesevergnügen. Leider fehlte mir ein wenig der Tiefgang und die Besonderheit, so dass das Buch für mich eine kurzweilige Unterhaltungsleküre blieb. Dennoch ist es ein lesenswerter Jugendroman über Liebe, Rebellion und Freundschaft! 

-> Meine ganze Rezension findet ihr hier.

Kurz bevor die Verfilmung im Kino startete, begann ich endlich "Paper Towns" von John Green zu lesen. Die Geschichte rund um Quentin, seine Angebetete Margo Roth Spiegelman und seine treuen Freunde konnte mich wieder einmal von John Greens Büchern begeistern.
Mit diesem Buch hat John Green eine weitere einzigartige, besondere Geschichte geschaffen! Der Humor, die Tiefsinnigkeit und die nachdenklichen Töne ließen mich jeden Satz dieses Buches genießen. Ein männlicher Ich-Erzähler führt den Leser durch die Suche nach der mysteriösen Margo Roth Spiegelman, die man mit Quentin zusammen neu kennenlernt. Trotz kleiner Längen empfehle ich dieses Buch uneingeschränkt an jeden!

-> Meine ganze Rezension zu "Paper Towns" findet ihr hier.


Nachdem mir "Obsidian" von Jennifer Armentrout im letzten Monat so gut gefallen gefallen hatte, habe ich im Juli gleich zu "Onyx Schattenschimmer" gegriffen.
Der zweite Teil rund um Katy und Daemon verursachte wieder einen Lesesog bei mir und mit viel Vergnügen las ich die Geschichte der beiden. Action, Liebe und Fantasy, aber auch Drama - diese Reihe ist einfach eine tolle Jugendbuchreihe, die Spaß macht. Den dritten Band werde ich sicher auch bald verschlingen und ich freue mich schon sehr darauf!

In der Bücherei habe ich mir "The Year of the Rat" von Claire Furniss ausgeliehen, weil mich die deutsche Ausgabe (Das Jahr, nachdem die Welt stehenblieb) schon lange interessiert hatte. Da ich so gerne auf Englisch lese, hatte ich mich sehr gefreut dieses Buch entdeckt zu haben.
Die Geschichte handelt von dem Mädchen Pearl, das bei der Geburt ihrer Schwester ihre Mutter verliert. In tiefer Trauer und Wut stößt sie alle Menschen von sich, die sie lieben und versucht irgendwie mit dem Tod ihrer Mutter umzugehen. Erst nach und nach lernt Pearl mit der Trauer umzugehen und Rose, ihre kleine Schwester, als Familienmitglied zu akzeptieren.
Bei diesem Buch fiel mir das Englisch sehr leicht und ließ mich es schnell verschlingen. Die Geschichte von Pearl wird vor der Kulisse Londons erzählt und ist berührend, tieftraurig und doch humorvoll. Ein wunderbares Buch!

Schon seit einiger Zeit wollte ich "Das Gegenteil der Einsamkeit" lesen. Dieses Buch wurde von Marina Keegan geschrieben, einer jungen Studentin, die bei einem tragischen Unfall ums Leben kam. Einige ihrer Essays und Stories wurden in diesem Buch gesammelt, um der Welt ihr schriftstellerisches Talent zu zeigen. Die Lebensfreude, die das Buch versprüht hat mir total gut gefallen. Auch wenn mir nicht alle Stories gefallen haben, sind die meisten doch sehr besonders und außergewöhnlich. Während des Lesens muss man öfters daran denken wie traurig die Umstände der Veröffentlichung sind. Die Stories von Marina Keegan sind lesenswert und regen zum Nachdenken an!

Im August habe ich sehr viele Filme gesehen und ich war zweimal im Kino.

Ich möchte euch heute nur drei Filme zeigen, die mir total gut gefallen haben. "Magic in the moonlight" mit Colin Firth und Emma Stone ist ein Woody-Allen-Film und hat seinen ganz eigenen Charme. Die Geschichte handelt von dem Zaubern und einem Medium, bei dem man sich nicht sicher ist, ob es wirklich übernatürliche Fähigkeiten hat..
Ich liebe ja die BBC Verfilmungen und mit "Jane Eyre" habe ich wieder einen wunderbaren, britischen Film gesehen mit einer tollen Story.
Und als letztes möchte ich euch noch den Familienfilm "Verstehen Sie die Béliers?" ans Herz legen. Es ist ein wunderschöner Film, der von einer taubstummen Familie handelt. Die ganze Familie ist taubstumm, außer die Tochter, die dann ausgerechnet auch noch Sängerin werden will. Ein herzerwärmender, berührender und auch lustiger Film für die ganze Familie.


Im Kino war ich zum einen in einer Preview zu "Margos Spuren". Nachdem mir das Buch ja so gut gefallen hatte, hatte ich hohe Erwartungen an den Film. Es ist ein sehr unterhaltsamer Film mit einem nachdenklichen Unterton, den ich nicht nur Jugendlichen empfehlen würde. Auch wenn der Film eher den Humor, nicht ganz den Tiefgang des Buches einfängt, ist es eine sehr lohnenswerte Buchverfilmung! Kleine Schwächen wie der Soundtrack oder die etwas fehlende Poetik werden durch die Atmosphäre wettgemacht. Ein Film, den ich mir auf jeden Fall ein zweites Mal anschauen werde!

-> meine ganze Kinorezension findet ihr hier

Und der zweite Kinofilm war die Highschoolkomödie "The Duff - Hast du keine, bist du eine". Ich hatte keine großen Erwartungen an den Film, sodass ich ihn letztendlich ganz okay fande. Ein kurzweiliger, unterhaltsamer Film perfekt geeignet für Mädelsabende. 




Der Juli hielt wieder viele Glücksmomente für mich bereit. Ich liebe es meine eigene Stadt neu zu entdecken und so entdeckte ich in Stuttgart immer wieder neue Lieblingsplätze. Sommer Aktionen wie picknicken und baden in der Enz verschönerten ebenfalls den Juli.

Ein weiterer Glücksmoment war die Preview zu "Margos Spuren" - diese Vorfreude auf den Film und auch das Gefühl danach war nachdenkliches Glücklich sein.

Ende Juli begannen dann auch endlich die langersehnten Sommerferien - Glück pur! :-)

Blogtechnisch gab es Ende des Monats am meisten für euch zu lesen.

Als erstes gab es meinen obligatorischen Monatsrückblick auf den Juni, bei dem ich euch unter anderem "Papierfliegerworte" und "Der Sommer, in dem es zu schneien begann" vorgestellt habe.

Anfang des Monats habe ich euch Urlaubslektüre bzw. einige Sommerbücher vorgestellt. Unter anderem mit dabei war der Roman "Eine Liebe über dem Meer".

Ende des Monats habe ich zwei Rezensionen geschrieben. Meine sehr begeisterte Rezension zu "Am Ende der Welt traf ich Noah" und meine Rezension mit einigen Kritikpunkten zu "Alles was ich von mir weiß".

Dazwischen startete ich noch ein Gewinnspiel anlässlich meines 1. Bloggeburtstages, bei dem ich ihr ein Buch, eine Kinofreikarte und ein Notizbuch gewinnen konntet. Vielen lieben Dank nochmals für eure lieben Glückwünsche!

Ganz am Ende des Monats startete ich noch eine spontane Aktion anlässlich des internationalen Tag der Freundschaft, bei dem ich Freundschaftsromane vorstellte. Und mein letzter Post war dann mein Neuerscheinungspost für den August.


So, jetzt ist der Juli auch schon wieder rum und wir befinden uns im absoluten Hochsommer.
Lese- und blogtechnisch war der Juli ein guter Monat für mich, außerdem gab es viele schöne, sommerliche Erlebnisse.

Erzählt mir doch von eurem Monat und ob ihr meine gelesenen Bücher schon kennt!
Ich wünsche euch noch einen schönen Freitag und einen wunderschönen, sommerlichen August! :-) <3

Alles Liebe,
eure Hannah

Rezension zu "Lovemade" von Carolin Niemczyk

lovemade-buchVerlag: Frechverlag    
Erscheinungsdatum: 10. August 2015
Preis: 17,99 €

Seitenanzahl: 159 Seiten
Zusammen mit Daniel Grunenberg gründete Carolin Niemczyk 2011 die gemeinsame Band Glasperlenspiel. Seitdem mischen sie mit ihrer frischen, authentischen Art die deutsche Poplandschaft auf und feiern große Erfolge. 

Neben der Musik hat Carolin eine weitere Leidenschaft: Sie ist dem DIY-Hype verfallen. Bühnenoutfits werden gepimpt oder selbst entworfen, das gemütliche Zuhause mit stylischer Deko verschönert und Freunde werden mit Selbstgemachten beschenkt. In diesem Buch teilt Carolin nun ihre eigenen Lieblingsprojekte. Die Fotos sind in ihrer Wohnung in Verlin und Stockach aufgenommen und mit sehr viel Liebe inszeniert. Das Buch ist ihr Herzensprojekt, getragen von ihren Ideen und zusammen mit Daniel umgesetzt. (Textquelle: Frechverlag)



Die Sängerin der Erfolgsband Glasperlenspiel ist talentierte und begeisterte Selbermacherin. Ihre liebsten Anleitungen und Rezepte teilt sie nun endlich in diesem Buch. Homedeko, Fashion, Beautyprodukte und Backrezepte, die allesamt ganz einfach zu Hause nachzumachen sind.
Ganz ohne Nähmaschine und spezielles Know-how. Nicht nur für Fans der Sängerin, sondern für alle, die dem DIY-Hype verfallen sind. Die kleinen Projekte versüßen den Alltag, die Freundschaft, die Wohnung, den Gaumen oder alles zusammen. (Textquelle: Frechverlag)




Als ich das Buch das erste Mal gesehen habe, war ich sofort hin und weg. Das romantische, rosa Cover hat mich sofort angezogen.
Die komplette Buchgestaltung ist sehr mädchenhaft in Rosa gehalten mit süßen Überschriften und rosa Seitenrändern.
Da ich DIY und Glasperlenspiel unglaublich gerne mag, war dieses Buch ideal für mich.

Dieses Buch ist das erste eigene Buch der Glasperlenspiel-Frontfrau, deren zweite Leidenschaft das Selbermachen ist. "Lovemade" war ein Herzensprojekt von ihr - und das spürt man auf jeder Seite.

In den vier Kategorien Home, Fashion, Body und Sweets stellt die Autorin ihre selbst entworfenen DIY Ideen vor. Von Glitzerkonserven bis Cake Pops ist alles zu finden. Am Ende des Buches findet man noch einige Vorlagen und sympathische Outtakes von ihr und Freunden.

lovemade-buch-diy

Nicht nur die wunderschöne Optik des Buches konnten mich komplett überzeugen, sondern auch der Inhalt. Dadurch, dass die DIY´s an sich nicht kompliziert sind und Alltagsmaterialien verwendet werden, ist das Buch für Einsteiger wie auch für Profis geeignet.
Die Anleitungen werden sehr verständlich erklärt, so dass das Gelingen garantiert ist. Mir gefällt besonders gut an "Lovemade", dass man wirklich spürt wieviel Liebe in den Projekten steckt. Die hübschen Fotos, die süße Gestaltung und kleine Geschichten oder Statements von Carolin verleihen dem Buch einen persönlichen Touch.

Das Tolle an diesem Buch ist, dass die DIY´s und Rezepte an sich sehr einfach und schnell machbar sind, so dass man nicht die Lust an einer langen, komplizierten Anleitung verliert und das Buch nur im Regal steht.

Ich habe in "Lovemade" außergewöhnlich viel Inspiration gefunden für DIY Projekte, die ich bald in Angriff nehmen werde. Außerdem kann man viele der DIY`s perfekt als kleines Geschenk oder Mitbringsel verwenden, wie beispielsweise selbstgemachte Seife oder Blümchen in der selbstgebastelten Vase. 
lovemade-buch

 Zu "Lovemade" wurden drei praktische Bastelsachen entwickelt. Der Ausstanzer, der Stempel und das Masking Tape gefallen mir unglaublich gut, weil man damit einfach alles verschönern kann. Die drei praktischen Begleiter des Buches machen das "Lovemade Set" komplett und wundervoll.



Die zauberhafte Gestaltung des DIY-Buches und die schönen Projekte sind nicht nur etwas für Glasperlenspiel Fans. Mit "Lovemade" hat man ein Buch, in dem man oft stöbert und kreativ wird. In den Bereichen Home, Fashion, Body und Sweets präsentiert Sängerin und Autorin Carolin Niemczyk sympathisch ihre schönsten eigenen DIY-Ideen. Verständliche Anleitungen, kreative Ideen aus Alltagsmaterialien und die süße Machart machen "Lovemade" zu dem perfekten DIY-Buch. 

lovemade-buch


Gewinnspielauslosung zu der Kinofreikarte für "Margos Spuren"

Hallo meine Lieben,

entschuldigt bitte vielmals, dass ich erst jetzt zu der Auslosung komme. Ich mache diese Woche ein Praktikum, von dem ich euch bald noch erzählen werde, und habe es früher einfach nicht geschafft.

Vielen Dank für eure Teilnahme an dem Gewinnspiel!

Ich musste 24 Lose für die Kinofreikarte schreiben. Wie immer verkünde ich schnell und schmerzlos den Gewinner.



Eine Kinofreikarte für "Margos Spuren" hat ...

Vorstellung der Buchverfilmung "Entschuldige, ich liebe dich"


Eine Buchverfilmung, die am 14. August auf DVD und Blu-Ray erscheint.

Ich möchte euch heute diesen Film vorstellen, weil mir persönlich der Trailer sehr gut gefallen hat - es klingt nach dem idealen Sommerfilm.
Bald werdet ihr auch meine Filmreview zu diesem Film lesen können.






Als der erfolgreiche Geschäftsmann Álex im hektischen Berufsverkehr fast die Abiturientin Niki überfährt, funkt es sofort gewaltig zwischen den beiden. Niki zeigt ihm 'ihr' Leben, das so ganz anders ist als seines. Der Beginn einer großen Liebe – gegen alle Widerstände ...

Eine Feel-Good-Romanze, die Lust macht, sich wieder neu zu verlieben. Und eine hinreißende Liebeserklärung an das Leben!



• Nach „Drei Meter über dem Himmel“ und „Ich steh auf Dich“ die
neue Bestseller-Verfilmung von Federico Moccia.
• Als ungleiches Liebespaar erobern die quirlige Paloma Bloyd und die
europäische Antwort auf George Clooney Daniele Liotti die Herzen der
Zuschauer im Sturm.
• Eine Liebesgeschichte voller Überraschungen, Träume und den
Sehnsüchten der heutigen Jugend.
• Der poppig-moderne Soundtrack verbreitet zusätzlich gute Laune: u.a.
mit Songs von Ed Sheeran, OneRepublic, A Great Big World, Eliza
Doolittle, Outkast, Caro Emerald, Train.

Zitate aus "Margos Spuren" - Paper Towns Quotes

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch meine rausgeschriebenen Zitate aus "Paper Towns" sowie einige Zitate aus der deutschen Ausgabe zeigen.

paper-towns-buch-book
margos-spuren-film

John Greens Bücher sind für mich einfach die Bücher mit den schönsten Zitaten. <3
Hier  findet ihr auch nochmal meine Zitate aus "Das Schicksal ist ein mieser Verräter".


The English Quotes - Papertowns:

"Maybe all the strings inside him broke", she said. (S.8)

"Margo always loved mysteries. And in everyting that came afterward, I could never stop thinking that maybe she loved mysteries so much that she became one." (S.8)

"Such was life that morning: nothing really mattered that much, not the good things and not the bad ones." (S.18)

"Tonight, darling, we are going to right a lot of wrongs. And we are going to wrong a lot of rights. The first shall be the last; the last shall be the first; the meek shall do some earth-inheriting." (S.30)

"I think maybe the reason I have spent most of my life being afraid is that I have been trying to prepare myself, to train my body for the real fear when it comes. But I am not prepared." (S.141)

" I don´t know who she is anymore, or who she was, but I need to find her." (S. 141)

"It is not enough just to see her or hear her. To find Margo Roth Spiegelman, you must become Margo Roth Spiegelman." (S.226)

"The town was paper, but the memories were not. All the things I´d done here, all the love and pity and compassion and violence and spite, kept welling up inside me." (S.227)

"Forever is composed of nows" (S.296)

“What a treacherous thing to believe that a person is more than a person.”

"It is so hard to leave—until you leave. And then it is the easiest goddamned thing in the world.”

“As much as life can suck, it always beats the alternative.”

“If you don't imagine, nothing ever happens at all.”

"The way I figure it, everyone gets a miracle."

"Just remember that sometimes, the way you think about a person isn´t the way they actually are."

"I don´t know how I look, but I know how I feel. Young, goofy, infinite."

"I´m in love with cities I´ve never been to and people I´ve never met."

"All those paper people living in their paper houses, burning the future to stay warm."

"You will go to the paper towns and you will never come back."

"Every paper girl needs at least one string."

"You can see how fake it all is. It´s a paper town."

“The pleasure isn't in doing the thing, the pleasure is in planning it.”

"She was not an adventure. She was not a fine and precious thing. She was a girl."


Die deutschen Zitate - Margos Spuren:

"Also, wie ich die Sache sehe, erlebt jeder irgendwann mal ein Wunder. Ich meine, es ist zwar unwahrscheinlich, dass ich vom Blitz getroffen werde oder einen Nobelpreis kriege, Diktator eines Inselstaats im Pazifik werde, an Ohrenkrebs sterbe oder mich spontan selbst entzünde. Aber wenn man alle unwahrscheinlichen Dinge, die passieren könnten, zusammennimmt, ist es wahrscheinlich, dass jedem von uns zumindest einmal etwas davon passiert."

"Margo hat immer Rätsel geliebt. Und bei allem, was später passierte, wurde ich den Gedanken nicht los, dass sie Rätsel vielleicht so liebte, dass sie selbst zu einem wurde."

"Irgendwann gehst du in die falschen Städte und kommst nie mehr zurück."

margos-spuren-film

"Ich glaube, dass alle Ängste, die ich bis dahin in meinem Leben gehabt hatte, nur Training waren, Vorbereitung für den Tag an dem die echte Angst kam. Aber ich war nicht vorbereitet."

"Desto mehr habe ich das Gefühl, dass es uns Menschen an Spiegeln fehlt. Anderen fällt es schwer, uns zu zeigen, wie wir aussehen, und uns fällt es schwer, anderen zu zeigen, wie es uns geht."

"Eine falsche Stadt für ein Plastikmädchen", erklärt sie"    

"Ich muss den Verwundeten fragen, wo er verletzt ist, denn ich kann nicht der Verwundete werden. Der einzige Verwundete, der ich sein kann, bin ich."

"Der Abschied war schwer bis ich ihn hinter mir hatte. Dann war das Leichteste auf der Welt."

"Viel zu lange hatte ich Margo nicht richtig zugehört - hatte sie schreien sehen und gedacht, sie lachte."

"Ich habe achtzehn Jahre hier gelebt, und nicht einmal in meinem Leben bin ich einem Menschen begegnet, dem irgendetwas Wichtiges wichtig war."

"Das Seltsame ist, die Leute lieben Plastikmädchen." 


Hier findet ihr auch nochmal meine Rezension zu "Paper Towns" und hier meine Filmreview zu der Verfilmung.  

Ich hoffe, euch hat meine Themenwoche zu MARGOS SPUREN gefallen!

Schreibt mir doch in die Kommentare wie sie euch gefallen hat und ob ihr die Zitate aus "Margos Spuren" bzw. "Paper Towns" genauso toll findet wie ich. :-)

Ganz liebe Grüße und euch noch einen schönen Donnerstag,

eure Hannah

PS: -> Zitate aus "Das Schicksal ist ein mieser Verräter findet ihr hier

GEWINNSPIEL zu "Margos Spuren" - Kinofreikarte & Buch für euch

Hallo meine Lieben,

nachdem ihr am Montag meine Rezension zu "Paper Towns" lesen konntet und gestern meine Kinoreview zu der Verfilmung online ging, freue ich mich total heute ein großes Gewinnspiel für euch zu starten.

Morgen wird meine Margos Spuren Themenspecial Woche dann mit einer Zitatesammlung aus der englischen und deutschen Ausgabe enden. 

Tatsächlich war ich am Montag nochmal in "Margos Spuren" im Kino und der Film hat mir wieder genauso gut gefallen wie beim ersten Mal. 
Deshalb freue ich mich umso mehr, dass ich heute zwei von euch mit dem Buch oder dem Film glücklich machen darf. 

Wie ihr wisst, ist "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" eines meiner Lieblingsbücher und mit "Margos Spuren" ist John Green ein weiteres wunderwundervolles Buch gelungen.

Es wird 2 Lostöpfe geben, damit diejenigen unter euch, die das Buch schon gelesen haben auch auf ihre Kosten kommen. 

Gewinn Nr. 1 ist:


das Buch zum Film


Gewinn Nr. 2 ist:



eine Kinofreikarte für "Margos Spuren" -> frei einlösbar in jedem Kino in Deutschland

Auslosung zu meinem Bloggeburtstagsgewinnspiel

Huhu meine lieben Leser,
entschuldigt bitte, dass ich gestern das Gewinnspiel nicht mehr ausgelost habe, aber ich hatte es einfach nicht geschafft.

Dafür habe ich heute für Lostopf Nr. 1 (Sturz in die Zeit) 31 Lose und für Lostopf Nr. 3 (Paperblanks Notizbuch) 27 Lose geschrieben.

Kinoreview zu "Margos Spuren"


©Fox
Regisseur: Jake Schreier
Buchvorlage: John Green
Länge: 109 Minuten

FSK ab 6 freigegeben
Cast & Crew: u.a. Cara Delevigne, Nat Wolff
Trailer: *hier*
Meine Rezension zu der Buchvorlage findet ihr *hier*.


Solange Quentin denken kann, ist er in Margo Roth Spiegelman verliebt. Seine geheimnisvolle, beliebte, attraktive Nachbarin. Als kleine Kinder waren die beiden befreundet, doch über die Jahre ist die Freundschaft komplett erloschen. Während Margo Abenteuer erlebt und in der Schule beliebt ist, ist Quentin ein braver Nerd. Das ändert sich als Margo mitten in der Nacht bei Quentin ans Fenster klopft und ihn um Hilfe bittet. Sie will einen Rachefeldzug durchziehen und Quentin soll sie begleiten. Nach der adrenalingeladenen Nacht, erhofft sich Quentin, dass die Dinge sich zwischen ihnen geändert haben, doch am nächsten Morgen ist Margo nicht in der Schule. Sie ist verschwunden und hat kleine Hinweise hinterlassen, die Quentin und seine Freunde versuchen zu entschlüsseln.

Seit die Cast und später auch der Trailer veröffentlicht wurden, war ich sehr gespannt auf die Verfilmung von John Greens Bestseller.
Ich hatte das Glück, den Film in einer Preview 2 Wochen vor dem Kinostart zu sehen. Als die Vorschau vorbei war, spürte ich eine riesengroße Vorfreude in mir. Nachdem mir das Buch so gut gefallen hatte, hatte ich auch große Erwartungen an die Verfilmung.

Zu unserer Überraschung wurde direkt vor dem Film eine Videobotschaft von John Green gezeigt, in der er uns viel Spaß wünschte und daran erinnerte noch nicht zu spoilern, weil den Film noch fast niemand kennt. Er wirkte unglaublich sympathisch und hat wirklich gut den deutschen Titel ausgesprochen.

Und dann endlich fing der Film an!

Der Film beginnt genau gleich wie das Buch. Man sieht die jüngeren Ichs von Margo und Quentin, wie sie die Leiche finden. Daraufhin sieht man parallel Margo und Quentin im Laufe der Jahre und die verlorengegangene Freundschaft der beiden. Die richtige Handlung beginnt dann wie im Buch mit dem Rachefeldzug von Margo und Quentin. Dieser Rachefeldzug gehört zu meinen Lieblingsstellen im gesamten Film. Die Stimmung und die Aktionen sind wirklich witzig und machen einfach Spaß beim Zuschauen.

© Fox

Die Schauspieler sind meiner Meinung nach alle sehr gut ausgewählt. Cara Delevigne ist die ideale Margo Roth Spiegelman! Sie verkörpert perfekt die geheimnisvolle, unnahbare Margo und ihre tiefe Stimme lässt sie sehr reif und mysteriös wirken. Nat Wolff hat mich schon in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" in seiner Rolle als Isaac begeistert und meiner Meinung nach spielt er Quentin unglaublich gut und überzeugend. Seine schauspielerische Leistung ist wirklich fantastisch und ich freue mich schon auf die nächsten Filme mit ihm.

Rezension zu "Paper Towns/ Margos Spuren" von John Green

Verlag: Bloomsbury     
Erscheinungsdatum: Dezember 2013
Preis: 7, 99 €

Seitenanzahl:  336 Seiten
Reihe?: Einzelband


Hier könnt ihr das Buch versandkostenfrei bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen




John Green, 1977 geboren, lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Indianapolis. Für seine Jugendromane erhielt er großes Lob der Kritik, gewann den Printz Award für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Jugendliteratur und wurde außerdem ausgezeichnet mit der CORINE und dem Deutschen Jugendliteraturpreis.

 The way I figure it, everyone gets a miracle.


Solange Quentin denken kann, ist er in Margo Roth Spiegelman verliebt. Seine geheimnisvolle, beliebte, attraktive Nachbarin. Als kleine Kinder waren die beiden befreundet, doch über die Jahre ist die Freundschaft komplett erloschen. Während Margo Abenteuer erlebt und in der Schule beliebt ist, ist Quentin ein braver Nerd. Das ändert sich als Margo mitten in der Nacht bei Quentin ans Fenster klopft und ihn um Hilfe bittet. Sie will einen Rachefeldzug durchziehen und Quentin soll sie begleiten. Nach der adrenalingeladenen Nacht, erhofft sich Quentin, dass die Dinge sich zwischen ihnen geändert haben, doch am nächsten Morgen ist Margo nicht in der Schule. Sie ist verschwunden und hat kleine Hinweise hinterlassen, die Quentin und seine Freunde versuchen zu entschlüsseln.

Nachdem "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green zu einem meiner Lieblingsbücher geworden ist, wollte ich unbedingt mehr von ihm lesen. Kurz vor dem Filmstart kaufte ich mir "Paper Towns" auf Englisch, da ich das Buch unbedingt im Original verschlingen wollte!

Meine Erwartungen an das Jugendbuch waren groß und ich war sehr gespannt, ob ich mich auch von diesem Buch verzaubern lassen würde.
Der Prolog des Buches ist fantastisch! Mit diesem Anfang hat mich John Green sofort gepackt und begeistert.

"Margo always loved mysteries. And in everyting that came afterward, I could never stop thinking that maybe she loved mysteries so much that she became one."

Das Buch ist in drei Teile unterteilt, deren Titel man erst am Ende des Buches versteht.
Der erste Teil beginnt mit der Nacht, in der Margo Quentin um Hilfe bittet. Der eigentlich sehr brave "Q" beschließt Margo zu helfen, weil er sie schon immer anhimmelt. Dieser nächtliche Rachefeldzug ist unglaublich skurril, witzig und auch poetisch. Diese Mischung ist in dem ganzen Buch enthalten: Humor, Poesie und Tiefsinnigkeit.
Nachdem Margo nach der denkwürdigen Nacht verschwindet, setzt Quentin alles daran sie zu finden. Passend zu Margos geheimnisvoller Art, hinterlässt sie kleine Hinweise, die zu ihrem Aufenthaltsort führen. Der Großteils des Buches dreht sich um das Zusammensetzen der Puzzleteile und die Suche nach Margo, die schließlich in dem Roadtrip mit Quentins Freunden mündet.

"Paper Towns" wird aus der Sicht von Quentin, einem Jungen, erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Die Erzählform hat mir unheimlich gut gefallen, weil sie authentisch ist und einerseits sehr locker und amüsant, gleichzeitig aber wieder sehr tiefsinnig ist. Der unverwechselbare Green´sche Schreibstil hat mich wieder komplett in seinen Bann gezogen - John Greens Art Geschichten zu schreiben ist einfach einzigartig!
John Green versteht es, verrückte, lustige Situationen zu schaffen, bei denen man laut auflacht und dann wieder Momente, bei denen man das Buch zur Seite legt und nachdenkt.

“What a treacherous thing to believe that a person is more than a person.” 

Die Charaktere sind wunderbar ausgefallen und besonders. Während mir Quentin sofort ans Herz gewachsen ist, war mir Margo nicht wirklich sympathisch. Aber auch die wichtigen Nebencharaktere wie Ben und Radar, Quentins beste Freunde, sind sehr ausgearbeitet. Die beiden schrägen Nerds helfen Quentin treu bei seiner Suche nach Margo.
Das Besondere an den Charakteren sind die vorläufigen Eindrücke und das nähere Kennenlernen. Während man Margo am Anfang des Buches für eine beliebte Dramaqueen halten mag und Q für einen Streber und Nerd, lernt man beide Protagonisten komplett anders kennen. 
Bereits am Anfang des Buches merkt man, dass Margo eine sehr starke Persönlichkeit besitzt. Quentin verehrt sie und seiner Meinung nach ist sie für ihn absolut unerreichbar. Im Laufe der Geschichte entdeckt man mit Quentin ganz neue Seiten von Margo und blickt hinter die Fassade aus Coolness. Diese Entwicklung der unnahbaren Margo, die von ihrem Sockel heruntergehoben wird, ist sehr interessant. Auf der Suche nach Margo, muss Quentin Fragen über Fragen stellen und lernt dabei nicht nur Margo, sondern auch sich selbst besser kennen. Im Laufe der Geschichte verändert sich auch Quentin und mit ihm seine Vorstellung von Margo.