Rezension zu "Love and Confess" von Colleen Hoover

18:52

love-and-confess-buch-rezensionVerlag: dtv Verlag      
Erscheinungsdatum: 20.11.2015

Preis: 12,95
Seitenanzahl: 395 Seiten
Reihe?: Einzelband 


Hier könnt Ihr das Buch versandkostenfrei bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen

Colleen Hoover stand mit ihrem Debüt ›Weil ich Layken liebe‹, das sie zunächst als eBook veröffentlichte, sofort auf der Bestsellerliste der ›New York Times‹. Mittlerweile hat sie auch in Deutschland die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert. Mit ihren zahlreichen Romanen, die alle zu internationalen Megasellern wurden, verfügt Colleen Hoover weltweit über eine riesengroße Fangemeinde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.

In dem Wissen, dass ich heute zum letzten Mal hier sein werde, stoße ich die Schwingtür auf und trete in die Eingangshalle.

Fünf Jahre nach dem Tod ihrer ersten großen Liebe Adam, lebt die mittlerweile 20-jährige Auburn in Texas - allein, mit Schulden und voller Kummer. Doch als sie zufällig eine sehr lukrativen Job bei dem attraktiven Owen bekommt, spürt sie das erste Mal etwas wie Hoffnung. Denn von dem süßen Künstler fühlt sie sich sofort angezogen und ahnt, dass sie nach Adam endlich wieder jemandem ihr Herz schenken könnte.
Aber die Vergangenheit von Owen verhindert eine Beziehung zwischen den beiden, wenn Owen nicht alles verlieren will...


Ein neues Buch von Colleen Hoover! Nachdem mir die "Layken und Will"- Reihe und die "Hope"-Reihe so gut gefallen haben, war ich so gespannt auf das neue Jugendbuch der Bestseller-Autorin.
love-and-confess-buch-rezension

Aufgrund des pinken Covers und des Klappentextes erwartete ich einen schönen, kurzweiligen Mädchenroman. Aber ich bekam mehr als das...
Bereits die Widmung der Autorin und der Klappenumschlag des Buches, der sehr beeindruckende Gemälde zeigt, hat mich sehr neugierig auf die Geschichte gemacht.

Inhaltlich möchte ich gar nichts erzählen, weil ihr diese Geschichte einfach selbst lesen müsst!

Der Prolog war für mich eine der berührendsten Stellen und wieder einmal schaffte Colleen Hoover es mich von der ersten Seite an zu fesseln. Die Geschichte von Auburn und Owen enthält einige Überraschungen und Geheimnisse, die ein Spannungslevel schaffen.

"Ich bin es so leid, alles aufgeben zu müssen, was mir etwas bedeutet."

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Auburn und Owen erzählt und. Die Charaktere an sich sind sehr greifbar, authentisch und stark. Man kann gar nicht anders als die eher in sich gekehrte Auburn und den attraktiven Owen gern zu haben.

Gerade der Maler Owen bringt einen Aspekt in die Geschichte, der mir unglaublich gut gefallen hat. Die Kunst! Und nicht nur das, er lässt sich von anonymen Geständnissen inspirieren, die die Leute abgeben können. Diese Idee hat mich sehr fasziniert.
Ein Lesehighlight waren für mich immer die Geständnisse der Leute, die laut der Autorin alle wahr sind. Eine wundervolle Idee, die sehr einfühlsam von ihr verarbeitet wurde.

"Meine Mutter sagt immer, es gibt Menschen, die man kennenlernt, und solche, die man schon vom ersten Moment an kennt. Owen gehört definitiv zur zweiten Sorte." 

Ebenfalls wunderbar sind die vielen Kleinigkeiten, wie z.B. das "Supermarkt-Spiel", das die Geschichte noch süßer gemacht hat.

"Seine Worte sind wie Regentropfen, die auf meine Lippen fallen." 

Was mir an diesem Jugendroman so gefallen hat, ist, dass es nicht nur eine Wohlfühllektüre ist. Denn auch ernste Themen werden in dem Buch aufgegriffen, die den Leser noch mehr mit Auburn und Owen mitfiebern lassen.
Auch wenn die Geschichte wie immer bei der Autorin eine gewissen Leichtigkeit versprüht, besitzt sie eine Schwere. Denn Owen und Auburn besitzen beide eine komplizierte Vergangenheit und ihrer Liebe sind viele Hindernisse in den Weg gestellt.
Aber auch wenn einige Dinge sehr klischeehaft sind, haben das die wundervollen Protagonisten und die starke Liebe zwischen Owen und Auburn wettgemacht, die man förmlich durch die Seiten gefühlt hat.
Meiner Meinung nach das bisher beste und emotionalste Buch der Autorin! Ich freue mich jetzt schon auf ihr nächstes Buch "Maybe Someday".


Wer Lust auf eine emotionale, ergreifende Geschichte hat, sollte zu "Love and Confess" greifen.
Ein Jugendroman mit süßen Charakteren, Kunst und einer Liebe, die nicht sein darf.
Spannung, Drama, Leidenschaft und Herzschmerz werden von der Autorin zu einer sehr berührenden Geschichte gewebt, die ich geliebt habe.

"Vor einer halben Stunde war ich jemand, der nur an Zufall glaubte, nicht an Schicksal. Und jetzt?

You Might Also Like

10 Kommentare

  1. Sehr schöne und vor Begeisterung sprühende Rezension, liebe Hannah ♥
    Überall hört man ja wieder mal nur Gutes von Colleen Hoovers neuem Roman - und nun auch noch sehr oft, dass es ihr bester sein soll, dabei fand ich "Weil ich Layken liebe" doch schon unglaublich toll ♥
    Eigentlich habe ich momentan gar nicht so viel Lust, auf diese Liebesgeschichten und ja, ich gebe zu, der Klappentext klingt für mich einfach ein wenig "normal" (obwohl du ja schreibst, dass das Buch deine Erwartungen übertroffen hätte), aber nach deiner Rezension juckt es mich doch ganz schön in den Fingern, dieses Buch zur Hand zu nehmen und zu verschlingen. Mal sehen, ob ich es demnächst lesen kann :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hannah,

    was für eine schöne Rezension ♥ Eigentlich hatte ich das Buch gar nicht auf der Wunschliste, aber jetzt setze ich es definitiv drauf. Nach Deiner Begeisterung muss ich es einfach haben.

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Ich höre immer so viel Gutes über Colleen Hoover, ich muss auch mal was von ihr lesen. :)

    Viele Grüße,
    Bearnerdette

    Bearnerdettes Welt

    AntwortenLöschen
  4. Hey Hannah =)
    Was für eine tolle Rezi! *.*
    Ah, jetzt will ich es auch um jeden Preis lesen >.<

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    ich liebe das Buch auch sehr. Ich finde auch, dass es ihr bisher bestes Buch ist und freue mich auch schon riesig auf "Maybe someday". Ich verfolge Colleen Hoover auf FB und Instram und bin echt erstaunt, wie schnell sie neue Bücher schreibt. Liebe Grüße aus Nicoles Bibliothek

    AntwortenLöschen
  7. Ich wurde von "Lofe & Confess" gestern auch total mitgerissen und kann dir nur zustimmen :)

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Rezi, die ich voll und ganz bestätigen kann! Colleen Hoover hat mich bisher immer begeistern können.

    AntwortenLöschen
  9. Hey Hannah
    ich war auch schon beim Prolog total gerührt. Die vielen Kleinigkeiten, wie das Supermarktspiel, gefallen mir immer sehr in den Romanen von Colleen Hoover. Ich mochte das Buch auch sehr, mich hat bloß gestört, dass sie im gesamten Buch nie an ihr Geheimnis denkt, obwohl es ihr ja sehr wichtig ist. Hoover musste halt die Spannung halten...
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  10. hört sich mega spannend an, obwohl du vom inhalt fast nichts verraten hast und das mag ich besonders gern, dass du das geschafft hast. in letzter zeit konnte ich mich nicht so wirklich für ein buch so sehr begeistern, dass ich es auch lesen wollte, aber jetzt will ich dieses hier unbedingt lesen.danke fürs vorstellen.

    AntwortenLöschen