Vorstellung des Flow Kochbuches + GEWINNSPIEL

10:00

Verlag: Gruner + Jahr Verlag 
Erscheinungsdatum: April 2016

Preis: 12, 95€
Seitenanzahl: 170 Seiten
Reihe?: Sonderausgabe 

Hier könnt Ihr das Buch versandkostenfrei bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen




In unserem neuen Flow-Extra dreht sich alles ums Genießen.
Wir machen uns Gedanken darüber, wie Achtsamkeit uns auch beim Essen und Kochen guttut, schreiben über die Magie von Kochbüchern, stellen Supperclubs und Foodblogger vor. Wir gehen der Frage nach, warum Essen eigentlich immer die schönsten Erinnerungen in uns weckt, und zeigen euch Kunstwerke mit Früchten und Gemüse aus mehreren Jahrhunderten.
Außerdem gibt es fünf ganz unterschiedliche Rezeptstrecken zum Schwelgen - und natürlich auch zum Nachkochen.


Wie ihr wisst, besitze ich seit Kurzem ein Abo der FLOW - das schönste Ostergeschenk von meinen Eltern - und liebe die Machart und die Artikel des Magazins.

Besonders freue ich mich immer auf die Sonderausgaben. Letztes Jahr habe ich euch bereits das Achtsamkeitsbuch und das Ferienbuch vorgestellt.

Und nun ist das erste "Flow Kochbuch" erschienen, worauf ich sofort neugierig war.

Das komplette Buch ist wie immer absolut wunderschön illustriert und gestaltet. Auch die Papierextras, wie z.B. süße Einladungskarten und 2 Poster für die Küche, sind liebevoll gestaltet.

Ingesamt ist das Kochbuch so aufgebaut, dass es viele Artikel rund um das Thema "Essen" gibt, einige Rezeptstrecken und viele Inspirationen und Anregungen.

Besonders gefallen haben mir Themen wie "Achtsames Essen" und Artikel über Supperclubs oder den International Restaurant Day. Denn Essen ist für mich einfach ein Genuss und die Artikel in diesem Buch sind wiedermal sehr inspirierend.

flow-kochbuch-eisrezepte
viele Eis-Rezepte *-*

Ein weiteres tolles Extra ist ein kleines Rezeptbüchlein, in dem man seine eigenen Gedanken sammeln kann, aber auch schon einige Rezepte gesammelt sind.

Auch die Donut-Kette und die Aufkleber für selbstgemachte Geschenke finde ich zuckersüß.

Bezüglich den Rezepten, die das Buch enthält, habe ich einen kleinen Kritikpunkt. Denn auch wenn die Fotos sofort Lust auf das Nachmachen wecken, sind viele Rezepte ziemlich aufwendig mit exotischen Zutaten. Jedoch gibt es auch einfachere Rezepte und vor allem die Eis-Rezepte haben es mir angetan.

flow-kochbuch-couscous-salat Meinen nachgemachten Couscous-Salat, der unheimlich köstlich war, seht ihr hier:
flow-kochbuch-couscous-salat
sommerlicher Couscous-Salat














Eine wunderschöne Sonderausgabe, die sofort hungrig macht. Viele schöne Papierextras, wunderschöne Illustrationen und inspirierende Artikel machen das Flow Kochbuch für Genussmenschen zu einem Must-Have. Auch wenn mir einige Rezepte zu exotisch und kompliziert waren, habe ich einige neue Ideen gefunden, vor allem der Couscous-Salat und das selbstgemachte Eis.
 
GEWINNSPIEL:

Abschließend darf ich nun ein neues Exemplar des "FLOW Kochbuchs" an einen von euch verlosen! Nochmals vielen Dank an das Team der flow für diese Möglichkeit. 

flow-kochbuch

Was müsst Ihr tun, um für dieses wundervolle Buch in den Lostopf zu hüpfen?

Hinterlasst mir einfach einen lieben Kommentar unter diesem Beitrag welches euer absolutes Lieblingsrezept (dieses Jahr) ist und warum!


  
  Teilnahmebedingungen:

1.) Ihr müsst in Deutschland wohnen, da mir das Porto sonst zu hoch ist.
2.) Ihr seid mindestens 18 Jahre oder Eure Eltern sind einverstanden, dass Ihr teilnehmt.
3.) Der Rechtsweg und eine Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.
4.) Außerdem übernehme ich keine Haftung, falls der Gewinn verloren gehen sollte.
5.) Mitmachen könnt ihr bis einschließlich Sonntag, den 29. Mai 2016!

Der Gewinner wird hier auf meinem Blog veröffentlicht und erhält eine Mail, wenn Ihr mir Eure E-Mail-Adresse hinterlasst. 
Wenn ihr Leser meines Blogs via GFC seid, erhaltet ihr ein Zusatzlos. Wer das Gewinnspiel teilt, erhält ebenfalls ein Zusatzlos. (Insgesamt könnt ihr also maximal 3 Lose bekommen).




Ich wünsche Euch ganz viel Glück bei meinem Gewinnspiel und freue mich schon auf eure Kommentare. <3



Habt noch einen schönen Freitag voller leckerer Genussmomente!

Alles Liebe,

Eure Hannah

You Might Also Like

22 Kommentare

  1. Liebe Hannah,

    ach was für ein schönes Gewinnspiel!
    Da muss ich gleich mal mitmachen.
    Mein Lieblingsrezept ist bis jetzt der Zitronenkuchen einer Freundin. Ich könnte den stundenlang in mich hineinstopfen, mich darin aalen, mich.... Naja, ersparen wir uns das...^^

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ramona,

      das klingt ja superlecker! Magst du mir da vielleicht das Rezept einmal schicken? :)
      Das wäre genial, der Kuchen klingt wirklich zu lecker *-*

      Ganz liebe Grüße und Dir auch ein schönes Wochenende,
      Hannah
      <3

      Löschen
  2. Huhu,
    Couscous-Salat ist super, aber mein Liebling ist zurzeit der Kartoffelsalat meiner Mutter ... Selbst wenn ich ihn Schritt für Schritt nachmache, schmeckt er nie sooo gut wie ihrer, leider.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hai! :)
    Das Kochbuch sieht wirklich super aus. Ich bekomme schon Hunger, haha. Ich würde mich sehr gerne bewerben und hoffe, dass das Kochbuch so gut ist wie es sich anhört. Denn leider ist es in Kochbüchern viel zu oft so, dass die Gerichte sich zwar super lecker anhören, man aber für die Zutaten gefühlt einmal ans andere Ende der Welt reisen muss. :/
    Mein Lieblingsrezept dieses Jahr ist eine "One-Pot-Pasta". Also eine Pasta die man bequem in einem Topf machen kann und super lecker ist.
    Hier ist der Link zum Rezept, ich kann es dir wirklich nur empfehlen, da es schnell geht, leicht ist und auch super easy zum Nachkochen. :) http://www.yumtamtam.de/ytt_rezepte/One_Pot_Pasta_yumtamtam.pdf
    Meine Mailadresse ist: xxtaranothingxx@gmail.com
    Liebe Grüße, Tara :3

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Hannah. Mein absolutes Lieblingsrezept sind Sahne-äpfel.... obwohl das eher winterlich ist und nichts für jeden Tag ;) äpfel in schmale Spalten schneiden (4 Stück), in eine Auflaufform mit Deckel, ein Becher Sahne drüber, Zimt nach Belieben und 15 - 20 Minuten zugedeckt im Backofen bei 180 grad umluft backen.... natürlich noch heiss essen ;)

    Vielleicht hab ich ja hier Glück. Würde mich freuen ;) kontakt@blog.claudis-gedankenwelt.de

    Alles Liebe 2

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Hannah. Mein absolutes Lieblingsrezept sind Sahne-äpfel.... obwohl das eher winterlich ist und nichts für jeden Tag ;) äpfel in schmale Spalten schneiden (4 Stück), in eine Auflaufform mit Deckel, ein Becher Sahne drüber, Zimt nach Belieben und 15 - 20 Minuten zugedeckt im Backofen bei 180 grad umluft backen.... natürlich noch heiss essen ;)

    Vielleicht hab ich ja hier Glück. Würde mich freuen ;) kontakt@blog.claudis-gedankenwelt.de

    Alles Liebe 2

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Hannah, mein momentanes Lieblingsrezept ist Erdbeerkuchen mit Vanillepuddingschicht. Einfach lecker :-) Liebe Grüße andrea.patz@online.de

    AntwortenLöschen
  7. Nudeln mit Tomatensoße ist lecker und einfach gemacht.

    LG

    freiwelt(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie toll! Das Buch sieht echt ansprechend aus :)
    Und Rezepte gehen immer!
    Mein Lieblingsrezept ist ein Couscous-Salat mit Falafel und Joghurt-Dip!
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Hannah,

    ich habe so viele Lieblingsrezepte, aber dieses Jahr habe ich ein Süßkartoffel-Lauch-Curry entdeckt und es von Anfang an geliebt, sehr lecker!

    Liebe Grüße
    fashion.and.more[at]gmx.de

    AntwortenLöschen
  10. Der Afrikanische Erdnusstopf ist äußerst lecker :)

    ibizahippie22[at]web[punkt]de

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Hannah,
    mein Lieblingsrezept ist aktuell Hack mit Chili-Joghurt und Nudeln. Dabei ist das Hackfleisch lecker mit Koriander u.ä. gewürzt und schmeckt richtig lecker. Ich finde das Rezept gerade bei wärmeren Temperaturen sehr lecker und erfrischen.
    Liebe Grüße
    Judith
    rose.judith86@gmail.com

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Hannah,
    also da muss ich doch mitmachen. Ich meine, dass ich das Heft zum Kochbuch auch schon mal in der Buchhandlung in der Hand hatte. Deine Beschreibung mit den schönen Specials kommt mir sehr bekannt vor. Mit Achtsamkeit (unter anderem auch beim Essen) habe ich mich auch schonmal auseinander gesetzt. Ich denke auch, dass man viel zu oft gar nicht richtig genießt, sondern einfach nur so "hinein isst". Dabei achtet man weder darauf, was einem an dem Gericht schmeckt und was weniger und ob man das Sättigungsgefühl vielleicht schon erreicht hat.

    Mein Lieblingsrezept war dieses Jahr Cashewmus mit Vanille aus dem Kochbuch "Deliciously Ella-Für jeden Tag". Überhaupt bin ich durch dieses Kochbuch auch erstmals motiviert gewesen Quinoa auszuprobieren, was mir auch richtig gut geschmeckt hat.

    Ganz liebe Grüße sendet dir
    Tanja
    (derduftvonbuechernundkaffee(ät)gmail.com)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    ich hab das erste Mal Rhabarber-Baiserkuchen gemacht und er hat himmlisch geschmeckt.

    Viele Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
  15. Halli Hallo,

    also immer um diese Jahreszeit bis weit in den Herbst...manchmal noch Winter, je nach dem wieviel ich eingefroren hab...
    ...gibt es Rhabarber-Muffins... oder diesselbe Masse als hoher Blechkuchen in Muffin-große Stücke geschnitten, wenns mal schneller gehen muss...
    und selbstgemachte Bärlaucheierspätzle....
    LG

    AntwortenLöschen
  16. Huhu :)

    Geschichteter Nachos Salat mit natürlich Nachos, Frischkäse, Hackfleisch, grünen Salatblättern, Mais, Bohnen, Tomate und Gurke, verdammt Geil und zum verschlingen. LG :D

    AntwortenLöschen
  17. Achja meine Mailadresse: samira_bousfia@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  18. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Hannah!
    Ein traumhaftes Buch!
    Mein absolutes Lieblingsrezept ist die "Tomaten-Garnelen-Pasta" aus der "Essen&Trinken - Für jeden Tag".
    Folgende Zutaten braucht ihr für 2 Portionen:
    1 Knoblauchzehe
    1 rote Chilischote
    400 g Tomaten
    2 Stiele Basilikum
    4 El Olivenöl
    Salz Pfeffer
    200 g Spaghettini
    180 g TK-Garnelen , aufgetaut, küchenfertig; ca. 10 Stück
    1 El Olivenöl

    Die Zubereitung:

    Reichlich Wasser für die Spaghettini aufsetzen.
    Die Knoblauchzehe und die Chilichote fein hacken.
    Die Tomaten waschen, putzen und würfeln.
    Den Basilikum grob zupfen.
    Die Tomaten in einer großen Schüssel mit Knoblauch, Chili, der Hälfte des Basilikums und 4 EL Olivenöl mischen.
    Mit Salz und Pfeffer würzen.
    Das kochende Nudelwasser salzen, die Spaghettini darin nach Packungsanweisung garen.
    Die Garnelen mit Küchenpapier trocken tupfen.
    1 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
    Die Garnelen darin auf jeder Seite bei mittlerer bis starker Hitze 1-2 Minuten braten.
    Die Nudeln abgießen und sofort mit den Garnelen unter die Tomatenmischung mischen.
    Eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
    Mit dem restlichen Basilikum bestreut servieren.

    Warum ich das Rezept so liebe?
    Ich liebe Spaghetti(ni) und ich liebe Garnelen.
    Hier vereinen die Beiden sich zu einer lecker-leichten Pasta, die ruck-zuck auf dem Tisch steht.
    Wenn ich nicht ausreichend frisches Basilikum im Haus habe, dann verwende ich TK-Basilikum.
    Anders als im Rezept angegeben, tupfe ich die Garnelen nicht trocken und salze sie auch nicht, da sind von Natur aus schon ziemlich salzig sind.

    Liebe Grüße, Aletheia
    Hekate85@gmx.de

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Hannah,
    vielen Dank für Dein schönes Gewinnspiel!
    Ich esse wahnsinnig gerne Zucchininudeln mit einer leckeren Tomatensauce mit Oliven, Zwiebeln, Knoblauch und frischen Kräutern.

    Ich würde mich sehr über einen Gewinn freuen. Vielen Dank für Deinen tollen Blog. Schönen Sonntag noch ☀!

    Ganz liebe Grüße
    Marron Espanol

    AntwortenLöschen
  21. Hallo :-)

    Ich kann mich immer gar nicht so richtg entscheiden, welches Rezept ich am liebsten mag. Es gibt so viele leckere Köstlichkeiten. Besonders oft kommt bei uns im Moment aber italienischer Nudelsalat auf den Tisch. Dazu koche ich eine 500g Packung Schleifennudeln, die abgekühlt mit einem Glas Pesto Rosso vermischt werden. Danach werden halbierte Kirschtomaten, Rucola und Pinienkerne untergemischt. Zum Schluss wird der Salat mit etwas gehobeltem Parmesam verfeinert. Sehr lecker.

    Liebe Grüße, Steffi
    sunnyflower24@web.de

    AntwortenLöschen